Pilotprojekt "Tatort: Fünf Minuten Himmel"


Ein erstes Pilot-Projekt im Rahmen der „Green Shooting“-Initiative der MFG war die Tatort-Produktion „Fünf Minuten Himmel“ für die ARD, die im Herbst 2015 in Freiburg gedreht und am 28. März 2016 ausgestrahlt wurde. „Fünf Minuten Himmel“ – mit Heike Makatsch in der Hauptrolle – ist eine Produktion von Zieglerfilm Baden-Baden im Auftrag von SWR und ARD Degeto. Das Drehbuch stammt von Thomas Wendrich. Regie führte Katrin Gebbe, die Bildgestaltung übernahm Matthias Bolliger. Produzent war Marc Müller-Kaldenberg. Die Redaktion lag bei Michael Schmidl (SWR) und Birgit Titze (ARD Degeto).

Für die Begleitung einer nachhaltig orientierten Filmproduktion stellte die MFG finanzielle Mittel für Coaching und Betreuung der Produktionsarbeiten zur Verfügung. Mit recyceltem Papier, Reisen mit Bahn, Elektrofahrzeugen und Fahrrad, der Unterbringung in Ferien-wohnungen, der Nutzung von Ökostrom, Mülltrennung, wiederverwendbarem Geschirr u.v.m. konnten bei der Produktion rund 53,6 Tonnen CO2-Emissionen (42 %) eingespart werden. Die Ergebnisse hat der beim Dreh verantwortliche Nachhaltigkeitsbeauftragte („Green Supervisor“) Christian Schega in einem Bericht zusammengefasst, der unten zum Download zur Verfügung steht.

Das Projekt wurde zudem von Christian Schnetzer, Hochschule der Medien, mit einer Master-arbeit wissenschaftlich begleitet und ausgewertet. Die tiefergehende Auswertung kann auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.

Zwischenzeitlich hat das Projekt national und international beachtliche Aufmerksamkeit in den Medien bekommen, das Goethe Institut in Los Angeles hatte die Nachhaltigkeitsberaterin Katja Schwarz und Tatort-Producer Pascal Nothdurft zu einer Präsentation für die Branche eingeladen.

Ansprechpartner

Robert Lanig
Robert Lanig Profilbild

Produktionsförderung
lanig@mfg.de
Telefon 0711/90715-418

Ansprechpartner

Maria Würth
Maria Würth

Digital Content Funding / Produktionsförderung
wuerth@mfg.de
Telefon 0711/90715-412