Set-Besuch bei DAS KALTE HERZ

30.09.2015 | Loßburg, Schwarzwald


Nach dem Drehstart im Elbsandsteingebirge und einem kurzen Aufenthalt am Schluchsee ist das Filmteam um Regisseur Johannes Naber und Produzent Steffen Reuter (Schmidtz Katze Filmkollektiv) im Schwarzwald bei Loßburg angekommen. Am 28. September 2015 besuchte die MFG Filmförderung, die das Projekt - Naber verfilmt die Märchenerzählung DAS KALTE HERZ von Wilhelm Hauff - vom Drehbuch über die Produktionsvorbereitung und in der Produktion unterstützt, das Filmset im "Märchenwald". Mit dabei waren die Hauptdarsteller Frederick Lau, Henriette Confurius und David Schüttler.

Set Das kalte Herzv.l.n.r. Produzent Steffen Reuter, die Schauspieler Frederick Lau, David Schüttler und Henriette Confurius, Dieter Krauß (MFG), Redakteurin Stefanie Groß (SWR) und Regisseur Johannes Naber. (Foto: MFG)

DAS KALTE HERZ

Das Märchen erzählt von der Liebe zwischen Peter (Frederick Lau) und Lisbeth (Henriette Confurius). Sie ist aus gutem Hause, er kommt aus einfachen Verhältnissen. Um reich zu werden, schließt Peter einen Pakt mit dem finsteren Holländer-Michel (Moritz Bleibtreu) und lässt sich von ihm anstelle seines Herzens einen Stein in die Brust setzen. Dadurch wird Peter rücksichts- und gefühllos. So kommt er seinem Ziel nach Reichtum und Ansehen schnell näher, doch Lisbeth erkennt ihn nicht mehr und stellt sich gegen ihn. Um sie zurückzugewinnen, muss Peter sein Herz wiederbekommen.

Nabers Verfilmung basiert auf der gleichnamigen Märchnerzählung des Stuttgarter Schriftstellers Wilhelm Hauff. Hauffs Werk umfasst zahlreiche Märchen, Erzählungen und Volkslieder der Romantik.

Weltkino nimmt DAS KALTE HERZ in den Verleih. Geplant ist der Kinostart für Herbst 2016.