Premiere und Kinostart von „Narren“

Die Regisseurinnen Sigrun Köhler und Wiltrud Baier bringen mit dem MFG-geförderten Dokumentarfilm Fasnacht ins Kino.

Am 11. November ist Kinostart für den von der MFG geförderten Film „Narren“. Aktuell sind die Regisseurinnen Wiltrud Baier und Sigrun Köhler auf Kinotour in Deutschland. Das Besondere an dem Film: Die beiden Regisseurinnen schrieben das Drehbuch selbst und sind zudem verantwortlich für Kamera, Ton und Schnitt. Realisiert wurde der Film ebenfalls von Böller und Brot in Koproduktion mit dem SWR.

Alle Kurzentschlossene aufgepasst

Am Donnerstag, den 11. November gibt es zwei Kinovorstellungen im Delphi, Stuttgart. Weitere Termine der Kinotour können Sie der Filmwebsite entnehmen.

Über den Film

Warum nur wollen alle dabei sein beim Rottweiler Narrensprung, obwohl die Kostüme teuer, die Holzmasken unbequem und die Narren-Regeln überaus streng sind? Können Schwäbisch-Sprach-Tests und Videoüberwachung die berühmte Rottweiler Fasnacht vor dem Ansturm auswärtiger Narren retten? Narrenmeister Christoph hat da seine Zweifel. Aber auf keinen Fall dürfen Frauen sich als Pferdchen verkleiden.

Die Regisseurinnen von "Narren": Wiltrud Baier und Sigrun Köhler
Wiltrud Baier und Sigrun Köhler von Böller und Brot | Bild: Böller und Brot

Die Dreharbeiten

Über drei Jahre haben die Filmemacherinnen Sigrun Köhler und Wiltrud Baier (Böller und Brot) in Rottweil gedreht. Sie entführen den Zuschauer mit ihrem humor- und liebevollen Blick in eine unbekannte Welt: Eine große archaische Feier von Leben und Tod mitten im hoch industrialisierten Deutschland.

Quelle: Böller und Brot

 

Mehr Infos:

Kinovorstellung im Delphi

Filmwebsite

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.