Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Ausschreibung: Förderprogramm Filmerbe

Jährlich stehen bis zu 10 Millionen Euro zur Verfügung

Wissenschaft, Forschung und Kunst sind von großer Bedeutung für die gesellschaftliche Entwicklung. Das Ministerium unterstützt diese Bereiche mit einer Reihe von Maßnahmen und Programmen, darunter auch das Förderprogramm Filmerbe.

Länder, Bund und Filmförderanstalt haben zur Erhaltung des deutschen Filmerbes ein neues Förderprogramm ins Leben gerufen. Ziel ist die dauerhafte digitale Zugänglichmachung und Archivierung des deutschen Filmerbes über ausgewählte Werke von besonderem kuratorischen und künstlerischen Interesse. Im Kern geht es dabei um Kinofilme, es sind aber auch andere kinotaugliche Formate förderfähig.

Ab 2019  stehen dafür 10 Jahre lang jährlich bis zu 10 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Digitalisierung von Filmen wird in drei Bereichen gefördert:

  • Auswertungsinteresse
  • Kuratorisches Interesse
  • Konservatorisches Interesse
     

Antragsberechtigt sind die Rechteinhaber*innen an dem Film bzw. Personen, die im Besitz des Originalmaterials sind und eine Zustimmung der Rechteinhaber*innen besitzen.

Anträge werden an die Filmförderanstalt des Bundes gestellt. Einzelheiten unter https://www.ffa.de/foerderprogramm-filmerbe-1.html

Antragsteller*innen, deren Vorhaben einen Bezug zu Baden-Württemberg aufweisen, können ihre Chancen verbessern, wenn sie ihren Antrag an die Filmförderanstalt über das Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg einreichen und dazu angeben, welcher Bezug zu Baden-Württemberg besteht (z.B. inhaltlicher Bezug, Sitz des Rechteinhabers etc.).

Dies betrifft die Förderlinien "Kuratorisches Interesse" und "Konservatorisches Interesse". In diesen beiden Förderlinien kann jedes Land über einen Teil seines jährlichen Beitrages bestimmen, dass die Förderungen bestimmten Adressaten vorbehalten sind. Wenn ein Antrag von einem Land im Rahmen seines Bestimmungsrechtes unterstützt wird, wird dem Antrag im Umfang der berücksichtigungsfähigen Ausgaben vorrangig stattgegeben. Das Ministerium wird über sein Bestimmungsrecht mittels einer Jury entscheiden und den Antrag mit entsprechendem Hinweis an die Filmförderanstalt weiterleiten.  

 

Den Antrag richten Sie bitte an:

Ministerium für Wissenschaft, Forschung
und Kunst Baden-Württemberg
Referat Medien und Film,
Kulturgutschutzgesetz
Königstr. 46
70173 Stuttgart
E-Mail: Filmerbe@mwk.bwl.de

 

Quelle: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.