Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Einzigartige Drehorte: Postkartenset 100 Jahre Bauhaus

Neues Postkartenset der Film Commissions Region Stuttgart und Region Neckar-Alb

Weissenhof-Siedlung Stuttgart
Weissenhof-Siedlung Stuttgart | Bild: Max Leitner

Die Film Commission Region Stuttgart und die Film Commission Region Neckar-Alb haben in diesem Jahr eine neue Ausgabe ihres jährlichen Postkartensets herausgegeben und präsentieren damit spannende Drehorte aus den Regionen. Als zentrale Beratungsstellen bieten die Film Commissions individuelle Unterstützung und Information in sämtlichen Bereichen der Filmherstellung. Sie wirken als Koordinatoren und Mediatoren an der Schnittstelle zwischen Filmproduktionen, Filmschaffenden, Motivgebern und öffentlichen Einrichtungen – zur Stärkung der Filmstandorte Region Stuttgart und Region Neckar-Alb. Dazu dient auch die Postkartenserie, die Filmschaffende, Drehbuchautoren und Brancheninteressierte inspirieren soll und die große Vielfalt der Drehorte in den Regionen veranschaulicht. Das Postkartenset ist eine Marketing Aktion für die Film-Regionen und die Filmbranche im Südwesten.

Zum 100-jährigen Gründungsjubiläum von Bauhaus war es ein großes Anliegen, dieses weltweite Kulturereignis aufzugreifen und auch in den Regionen umzusetzen und zu verbreiten. Noch heute steht der Begriff Bauhaus für Funktionalität und Ästhetik. Mit der Weissenhofsiedlung entwickelte sich 1927 in Stuttgart eines der einflussreichsten Vorbilder der aufkommenden modernen Architektur.

Unter dem Namen „100 Jahre Bauhaus – Grundstein und Inspiration“ zeigt das Postkartenset elf Motive aus den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb, die mit der Bauhaus-Idee tief verwurzelt sind. Der Stuttgarter Fotograf Max Leitner hat es geschafft, den unverwechselbaren Stil zu dokumentieren und selbst kleine Kunstwerke erschaffen. Diese zeigen die Vielfalt und Einzigartigkeit der Regionen Stuttgart und Neckar-Alb, machen die historischen Zeugnisse des Bauhauses neu erlebbar, und geben Filmemachern und Drehbuchautoren Impulse, innovative Geschichten zu erzählen.

Alle Motive stammen aus den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb und werden als mögliche Drehorte präsentiert, wie zum Beispiel die beiden Stationsgebäude der Stuttgarter Standseilbahn zum Waldfriedhof im puristischen Bauhausstil. Genauso wie die zeitlos schönen Teakholzwagen der Bahn, befinden sie sich nach einer Renovierung wieder weitgehend im Originalzustand und erzählen ihre ganz eigenen Geschichten. Mangels einer ausgebauten Straße schwebten ab 1929 ganze Trauergesellschaften mitsamt Sarg und Kränzen zum Friedhof empor.

Den Badepavillon der Villa Märklin in Göppingen ziert ein kunsthistorisches Kleinod: ein Wandgemälde des Bauhauskünstlers Oskar Schlemmer. Das in den späten 1920er Jahren hochmoderne, mittlerweile trockengelegte Schwimmbad bietet sich ebenso für spannende Filmdrehs an.

Alle Bauhaus-Motive sind in einer ganz besonderen wie kraftvollen Stimmung aufgenommen worden. Diese unterstreicht den nachhaltigen Einfluss, den das Bauhaus-Wesen auf die weltweite Architektur- und Kunst-Szene genommen hat. Der Bauhaus-Gedanke wurde in Weimar geboren und von dort aus in die ganze Welt getragen, eine Moderne die sich selbst immer wieder neu erfand und weiterentwickelte. Auch hier in den Regionen.

Das Postkartenset „100 Jahre Bauhaus – Grundstein und Inspiration“ ist erhältlich unter: www.wrs.region-stuttgart.de/postkartenset-bauhaus

 

Quelle: Film Commission Region Stuttgart

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.