Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

„Cunningham“und „#Female Pleasure“ im OSCAR®-Rennen

Die beiden MFG-geförderten Produktionen sind für die Kategorie Dokumentarfilm eingereicht

Still aus "#Female Pleasure"
Still aus "#Female Pleasure" | Bild: X Verleih AG

Die Produktion „Cunningham“ der Achtung Panda! Medien GmbH wird im Dezember vom Stuttgarter Camino Filmverleih in die Kinos gebracht. „#Female Pleasure“ der Stuttgarter Indi FIlm hat bereits eine erfolgreiche Festivalkarriere aufzuweisen. Jetzt sind beide Arbeiten zusammen mit weiteren 157 Dokumentarfilmen für die 92. Oscar-Verleihung eingereicht worden. Am 16. Dezember wird die auf 15 Filme reduzierte Shortlist erwartet, die Oscar-Nominierungen werden am 13. Januar 2020 bekanntgegeben.

Zum Inhalt:

Cunningham:

Der Dokumentarfilm CUNNINGHAM erweckt die legendären Choreografien von Merce Cunningham – getanzt von den letzten Mitgliedern seiner berühmten Company – noch einmal zum Leben. In poetischen Bildern begleitet der Film Cunninghams künstlerischen Werdegang in der Zeit von 1944 bis 1972, der geprägt war von Risikofreude und innovativer Kraft. Von den frühen Jahren in New York, in denen sich Cunningham als Tänzer durchzusetzen versuchte, bis zu seinem Durchbruch als einer der visionärsten Choreografen der Welt. Unterstützt durch die 3D-Technologie verbinden sich seine Geschichte und seine Ideen zu einer emotionalen Reise in die Welt des Choreografen. Sein Lebenswerk und seine Ideen beeinflussen noch heute Künstler und Choreografen auf der ganzen Welt.

 

#Female Pleasure:

#Female Pleasure begleitet fünf mutige, starke, kluge Frauen aus den fünf Weltreligionen und zeigt ihren erfolgreichen, risikoreichen Kampf für eine selbstbestimmte weibliche Sexualität und für ein gleichberechtigtes, respektvolles Miteinander unter den Geschlechtern. Bewegend, intim und zu jedem Zeitpunkt positiv vorwärtsgewandt schildert „#Female Pleasure“ die Lebenswelten von Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav und ihrem Engagement für Aufklärung und Befreiung in einer hypersexualisierten, säkularen Welt.

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.