Sommerferien-Kino im Filmzentrum Bären

Bis zum 12. September 2020 zeigen die Böblinger Kinos jeden Samstag einen Kinder- und Jugendfilm

Die drei Freunde schauen heimlich ins Klassenzimmer
Still aus „Die Wolf-Gäng"  | Foto: Rat Pack Produktion

Vier MFG-geförderte Produktionen werden im Sommerferien-Kino in Böblingen gezeigt: „Vier zauberhafte Schwestern" von Sven Unterwaldt, „Lassie - eine abenteuerliche Reise" von Hanno Ollerdissen, „Die Wolf-Gäng" von Tim Trageser und „Der kleine Rabe Socke 3 - Suche nach dem verlorenen Schatz" von Verena Fels und Sandor Jesse.

„Vier zauberhafte Schwestern"

Auf den ersten Blick sind Flame (Laila Marie Noelle Padotzke), Marina (Hedda Erlebach), Flora (Lilith Julie Johna) und Sky (Leonore von Berg) vier ganz normale Schwestern. Das Quartett ist unfassbar musikalisch und als Sista Magic die große Hoffnung beim Gesangswettbewerb ihrer Schule. Doch die Mädchen eint ein Geheimnis: Alle vier verfügen über magische Fähigkeiten - jede von ihnen kann ein Element beherrschen - Feuer, Erde, Wasser und Luft. Als sie im Keller des alten Schlosses, in dem sie leben, die geheimnisvolle Elbenstaub-Quelle entdecken und durch ihre magischen Kräfte wieder öffnen und zum Sprudeln bringen, rufen sie nichtsahnend die böse Glenda (Katja Riemann) auf den Plan: Sie will die Kraft der Quelle, mit deren Hilfe man alle vier Elemente und somit die Welt beherrschen kann, an sich reißen.

„Lassie - eine abenteuerliche Reise"

Flo (Nico Marischka) ist zwölf Jahre alt und die Collie-Hündin Lassie seine beste Freundin. Seit er denken kann, leben er und seine treue Hündin in einem beschaulichen Dörfchen in Süddeutschland. Eines Tages jedoch verliert Florians Vater Andreas (Sebastian Bezzel) seine Arbeit, was dazu führt, dass die Familie in eine kleinere Wohnung ziehen muss, wo Lassie nicht mehr leben kann, weil dort keine Hunde erlaubt sind. Flo bricht es fast das Herz. Lassie findet ein neues Zuhause bei Graf von Sprengel, der sogleich mit Lassie und seiner Enkelin Priscilla zu einem Urlaub an der Nordsee aufbricht.

„Die Wolf-Gäng"

Es ist der Horror für jeden Teenager: ,Der Neue in der Klasse zu sein. Vlad (AARON KISSOV) ist mit seinem Vater Barnabas (RICK KAVANIAN) nach Crailsfelden gezogen, einer fantastischen Stadt voller Feen, Hexen, Trolle, Zwerge - und Vampire, wie Vlad und Barnabas. Der 13-Jährige ist neu an der Penner-Akademie, der berühmtesten magischen Schule der Welt. Und gleich am ersten Tag passiert Vlad etwas richtig Peinliches: Beim Anblick eines Blutstropfens muss er sich vor versammelter Mannschaft übergeben. Denn: Er ist ein Vampir, der kein Blut sehen kann.

„Der kleine Rabe Socke 3 - Suche nach dem verlorenen Schatz"

Der kleine Rabe Socke darf sich wieder in ein großes Abenteuer stürzen: Eine Schatzsuche lockt ihn samt seinen Freunden auf eine aufregende Spur. Doch auch die Biber-Brüder wollen den Fund ergattern und so entwickelt sich ein Wettbewerb, wer von ihnen als erster ans Ziel gelangt. Auf dem Weg dorthin warten Rätsel und Gefahren auf die Schatzsucher und am Ende ist das, was sie finden, vielleicht etwas ganz anderes, als sie erwartet hätten.

Kino in den Sommerferien

Bis zum 12. September sorgen die Böblinger Kinos in den Sommerferien für beste Unterhaltung: jeden Samstag wird je ein Kinder- und Jugendfilm für 3,00 Euro gezeigt. Das Projekt wurde vom Landratsamt Böblingen und der Kreissparkasse ins Leben gerufen.

 

Quelle: Filmzentrum Bären

Mehr Infos:
Filmzentrum Bären
Programm

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.