Festival-Premiere von „Pan Tau"

Am 3. Oktober 2020 feiert die MFG-geförderte Serie „Pan Tau" auf dem Cologne Filmfestival Premiere

Pan Tau hält ein Kücken in seiner Hand
Der magische Fernsehheld „Pan Tau" | Bild: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH

Am 3. Oktober 2020 um 16 Uhr feiert die Serie „Pan Tau“ seine Premiere auf dem Film Festival Cologne, produziert von der Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH, unter anderem mit der Unterstützung durch die MFG Baden-Württemberg. Die Regie führten Franziska Meyer Price und Michael Zens.

Ein magischer Herbst beginnt

Die 14-teilige Serie basiert auf der von Ota Hofman und Jindřich Polákist erschaffenen, gleichnamigen Hauptfigur. Für die Generation, die in den grellbunten, wild gemusterten 1970er Jahren ihre Kindheit lebte, war er der Held. Pan Tau löst Probleme von Kindern, indem er an seine Melone tippt und mit dem rechten Zeigefinger die Hutkrempe entlangfährt. Im Fokus der neuen Serie stehen allerdings zeitgemäße Probleme, heutige Figuren und Geschichten rund um die Westpark-Schule, in der das Schulmaskottchen en miniature im Schaukasten steht.

Die Kultfigur in TV und Mediathek

Die hochwertige Produktion mit sieben Doppelfolgen läuft ab dem 4. Oktober 2020 sonntags um 10:10 Uhr im Ersten. Wer es nicht abwarten kann, schaut bereits ab 27. September 2020 in der ARD-Mediathek vorbei.

 

Quelle: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH

Mehr Infos:

Film Festival Cologne

Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.