16. abgedreht Filmfestival

Am 16. Oktober um 19 Uhr im Hoftheater Baienfurt

Dreh in Uganda mit Teilnehmer aus Uganda und Deutschland
Dreh in Uganda mit Teilnehmer aus Uganda und Deutschland | Bild: abgedreht Jugendfilmfestival

Voller Freude teilen Veranstalter*innen und Hoftheater mit, dass das 16. abgedreht Filmfestival unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und der Hygieneregeln im hoftheater Baienfurt, stattfinden kann. Am Freitag, den 16. Oktober um 19 Uhr, werden die nominierten Filme und Filme aus dem Shutdown, einer breiten Öffentlichkeit präsentiert und die Gewinner*innen prämiert.

Gäste

  • Ulrike und Bernhard Stegmann von AV MEDIEN Film und Fernsehen GmbH – eine der größten Filmproduktionsfirmen in Baden-Württemberg

Über 35 feste Mitarbeitende realisieren in hoher Bandbreite verschiedenste Produktionen: Spielfilme und Dokudramen, Dokumentationen für Kino und Fernsehen wie auch Werbung und Imagefilme für Industrie und Institutionen, u.v.m. Bernhard Stegmann, Geschäftsführer und Produzent betreibt die Firma seit 35 Jahren. In seiner Begeisterungsfähigkeit ist er ein Allrounder, ob tiefgreifende Inhalte oder neueste Technik. Ulrike Stegmann hat an der Filmakademie Ludwigsburg studiert und ist bei AV MEDIEN für Konzepte, Stoffentwicklung und Drehbuch verantwortlich. Ihre Leidenschaft liegt ganz klar in der Entwicklung von erzählenswerten Geschichten. Vor kurzem wurde der Beitrag: „Unbekannte Helden“ im SWR ausgestrahlt.

Abgedreht – dreht weiter

Die beiden Veranstalterinnen, Heidi Heist und Veronika Baum vom abgedreht Filmfestival wussten lange nicht, ob das Filmfestival stattfinden kann. Denn viele Einreichungen wurden in den letzten Jahren in Schulen und bei verschiedenen Workshops produziert, die in diesem Jahr, wegen der Pandemie nicht stattfinden konnten. Aber trotzdem haben einige unermüdliche junge Menschen es geschafft, sich in der strengen Pandemiezeit kreativ und filmisch zu betätigen. Die Ergebnisse zum Thema „Sicherheitsnadel“, aber auch andere Filme aus dem Shutdown, werden im hoftheather in Baienfurt, dem Publikum präsentiert. Das filmische Spektrum ist breit gefächert. Vom klassischen Spielfilmformat, über Animations- und Trickfilme und Dokus. Die jungen Filmteams bedienen meisterlich das komplette Genre.

Nominierungen

  • Wo ist meine Sicherheit" von Johann Andreas Rauch Realschule Wangen, Anna Heim, Maya Keine
  • „Sicherheitsnadel" von Johann Andreas Rauch Realschule Wangen, Anna Haller
  • The wonder weapon" von Wilma Minsch und Greta Bogenrieder
  • „Die Sicherheitsnadel" von Albert Einstein Gymnasium Ravensburg, Lewin Bauer und Raphael Geiger
  • „Unsicherheitsnadel" von Pirmin Klink
  • Knit Happens" von Karl Juschkewitsch, Daniel Polifka und Pia von Hülsen
  • Safety Pin" von Kilian Rosini, Kim Marie Aichholz, Marvin Stegmann und Maura Mücke
  • „Der letzte Schrei" von Till Pfeffer, Melanie Steinhauser, Marisa van Soldt

Filme über den Shutdown

  • What to do next" von Jonas Kraus, Haydar Öztürk und Teresa Kundrus
  • Hit the Panic Button" von Corinna Scholz, Max Baier und Alicia Cataldo
  • Words of Boredom" von Simon Schäffeler, Natascha Jokic und Manuel Hoppe

Und vier Filmbeiträge mit Teilnehmer*innen aus Uganda

Gerade noch vor Ausbruch der Pandemie konnte eine „weltwärts“ Begegnung mit jungen Leuten aus Uganda und Deutschland in Masaka/Uganda stattfinden, die von „abgedreht“ initiiert und organisiert wurde. Leider muss die Rückbegegnung in Deutschland auf das nächste Jahr verschoben werden, aber trotzdem haben die ugandische Gruppe und die deutsche Gruppe jeweils aus ihrer Sicht einen filmischen Blick auf diese gemeinsame Zeit geworfen. Auch diese Filme und zwei Trailer können am 16. Oktober im Hoftheater gezeigt werden. Zudem wird eine Live-Schaltung nach Uganda angestrebt.

  • Insgesamt 65 kurzweilige, schräge, witzige, lustige und besinnliche Film-Minuten

Preise und Pokale

Im Hoftheater in Baienfurt werden die nominierten Filme dem Festivalpublikum, am 16. Oktober präsentiert. Dank der Unterstützung der Gemeinde Baienfurt, dem Kreisjugendring, dem Landratsamt/Jugendamt und KULTUR! vom Landkreis Ravensburg, kann der Veranstalter muse e.V. fünf Pokale und Geldpreise vergeben.

  • Die Preise: Zwei Schulpreise, muse u18, muse 18+ und den Publikumspreis

Festivalabend

Moderator Uli Boettcher führt wieder mit seiner unverkennbaren lockeren Art durch den Abend. Die beiden Macherinnen Heidi Heist und Veronika Baum freuen sich besonders, dass gute Beiträge eingereicht wurden und somit den jungen Filmemacher*innen ein Forum der Wertschätzung geboten werden kann. Ist doch das abgedreht Filmfestival inzwischen ein fester Bestandteil der Jugendkultur geworden.

Streaming

Bedingt durch das reduzierte Platzangebot ist das Filmfestival bereits ausgebucht. Aber – und das ist dieses Jahr das Besondere – der ganze Abend wird über Vimeo, Youtube und Facebook gestreamt und am Bildschirm kann man als Zuschauer*in sogar beim Publikums-Voting mitmachen. Der entsprechende Link wird auf Instagram, Facebook und den Websites vom Hoftheater und abgedreht rechtzeitig veröffentlicht.

  • Beginn 19 Uhr im hoftheater Baienfurt

 

Quelle: abgedreht Jugendfilmfestival

Mehr Infos:
abgedreht Filmfestival

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.