MFG-geförderter Film @ YAAAS! Competition

„Räuberhände“ von İlker Çatak im Jugendwettbewerb

Junger Mann sitzt neben offenem Campingbus am Meer, ein zweiter schläft im Fahrzeug.
Still aus "Räuberhände" von İlker Çatak | Bild: MFG

Der von der MFG Baden-Württemberg geförderte Spielfilm „Räuberhände“ von İlker Çatak nimmt am Jugendwettbewerb „YAAAS! Competition" teil und wird zusätzlich als Schulvorstellungen angeboten.

„Räuberhände“ von İlker Çatak

Janik und Samuel sind beste Freunde. Während sich Janik an seinen liberalen Vorzeige-Eltern abarbeitet, kommt Samuel aus zerrütteten Verhältnissen und hütet seine alkoholkranke Mutter wie ein Geheimnis. Janik sehnt sich nach Chaos, Samuel nach Ordnung. Für die Zeit nach dem Abi planen die Jungs in ihrer Gartenlaube einen Road Trip nach Istanbul, wo Samuels Vater leben soll. Ihr Ziel ist ein neues, selbstbestimmteres Leben. Doch als Janik etwas macht, das Samuel für unverzeihlich hält, droht die Freundschaft der beiden zu zerbrechen. Die Reise in die Türkei starten sie trotzdem gemeinsam.

Der Stoff wurde 2018 mit dem Thomas Strittmatter Preis ausgezeichnet.

Über YAAAS! Competition

Die YAAAS! Competition ist eine der vier Wettbewerbssektionen und ein Modul innerhalb der YAAAS! Jugendschiene bei CROSSING EUROPE, mit der 2019 ein ganzheitliches Angebot für Filmvermittlung, Erwerb von Medienkompetenz und DIY-Videoproduktion etablieren wurde. YAAAS! richtet sich an Jugendliche von 15 bis 20 Jahren, die die Chance bekommen sich mit Medienprofis auszutauschen, neue Fertigkeiten zu erlernen, Filme zu sehen und zu diskutieren sowie auch eigene Arbeiten im Rahmen eines professionellen Filmfestivals zu präsentieren. Neben Filmvorführungen der YAAAS! Wettbewerbstitel, einer Jugendjury und einem mehrtägigen Videoprojekt bietet die YAAAS! Jugendschiene während der Festivalwoche auch eine Reihe von praxisnahen Workshops, die heuer Pandemie-bedingt direkt in den Schulen ausgerichtet werden. Details zum Workshop-Programm folgen im März.

Quelle: Crossing Europe Filmfestival

 

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.