MFG fördert sieben Filme im Verleih

In ihrem Förderbereich Verleih/Vertrieb hat die MFG Filmförderung Baden-Württemberg für sieben Projekte insgesamt 167.000 Euro bewilligt

Die höchste Fördersumme geht mit 40.000 Euro an den Stuttgarter Across Nations Filmverleih für das Drama „Borga“ von York-Fabian Raabe. Der Camino Filmverleih erhält 30.000 Euro für den Dokumentarfilm „Dear Future Children“ von Franz Böhm sowie 25.000 Euro für den Spielfilm „Mitra“ von Kaweh Modiri. Jeweils 20.000 Euro bekommen das Stuttgarter Unternehmen Der Filmverleih für „Pirates down the Street” von Pim Van Hoeve und der Tübinger Arsenal Filmverleih für „The Pit“ von Dace Puce.

Die Filmwelt Verleihagentur erhält 18.000 Euro für „Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen“ von Nadine Heinze und Marc Dietschreit. „GlassBoy“ von Samuele Rossi kommt durch das Unternehmen Der Filmverleih in die Kinos, das dabei von der MFG mit 14.845 Euro unterstützt wird.

Die Förderentscheidungen im Einzelnen:

Borga

40.000,00 Euro

Drama

Regie: York-Fabian Raabe

Antragssteller: Across Nations Filmverleih UG, Stuttgart

Kinostart: Juni 2021

Die zwei Brüder Kojo und Yoofi wachsen auf der Elektroschrott-Müllhalde Agbogbloshi auf, die sich in Ghanas Hauptstadt Accra befindet. Ihren Lebensunterhalt verdienen sie mit dem Sammeln von wertvollen Metallen, die sie aus westlichen, elektronischen Geräten gewinnen. Eines Tages trifft Kojo auf einen Borga aus Deutschland. 10 Jahre später lässt er seine Familie zurück, um sein lang erwartetes Ziel zu erreichen: ein Borga zu werden. Als er Deutschland nach einer fünfjährigen Irrfahrt über die Kontinente erreicht, bemerkt er schnell, dass sein Traum nur ein Mythos ist. Deutschland empfängt ihn nicht mit offenen Armen. Aber eine Rückkehr kommt so nicht in Frage! Erst muss er das Bild des wohlhabenden Borga aus Deutschland erfüllen...

 

Dear Future Children

30.000,00 Euro

Dokumentarfilm

Regie: Franz Böhm

Antragssteller: Camino Filmverleih GmbH, Stuttgart

Kinostart: 17. Juni 2021

Weltweite Protestbewegungen nehmen zu. Demonstrationen historischen Ausmaßes in Chile und Hongkong, streikende Schulkinder überall auf der Welt. Wer sind diese jungen Aktivisten hinter diesem politischen Umbruch? DEAR FUTURE CHILDREN ist ein Dokumentarfilm über eine neue Generation, die die Aufmerksamkeit auf Themen lenkt über die zu lange geschwiegen wurde. Der Film erforscht die Auswirkungen des Aktivismus auf das Leben dieser jungen Menschen und untersucht ihren Antrieb, trotz großer Hürden, immer weiterzumachen.

 

Mitra

25.000,00 Euro

Drama

Regie: Kaweh Modiri

Antragssteller: Camino Filmverleih GmbH, Stuttgart

Kinostart: 22. April 2021

Im holländischen Exil trifft die mittlerweile siebzigjährige Haleh auf die Frau, die vor 37 Jahren mutmaßlich für die Hinrichtung ihrer Tochter im Iran verantwortlich war. Während sie ihre Vergeltung an der Verräterin plant, lernt sie ihre Antagonistin besser kennen, als ihr lieb ist…

 

Pirates down the Street

20.000,00 Euro

Kinderfilm

Regie: Pim Van Hoeve

Antragssteller: Der Filmverleih GmbH, Stuttgart

Kinostart: 29. Juli 2021

Die Donnerbüchsens sind eine typische Piratenfamilie: Rauer Umgangston, Schwertkämpfe und Plünderungen bestimmen ihr Leben. Doch als sie auf der Flucht vor ihrem Erzfeind Cornelius im scheinbar beschaulichen Örtchen Sandburghausen stranden, können sie sich vorstellen, Wurzeln zu schlagen.

 

The Pit

20.000,00 Euro

Drama

Regie: Dace Puce

Antragssteller: Arsenal Filmverleih GmbH, Tübingen

Kinostart: 29. Juni 2021

Markuss muss sich noch daran gewöhnen, dass er nun mit seiner Oma auf dem Land lebt. Nachdem Emilija – die Tochter eines Nachbarn – einige verächtliche Bemerkungen über den Vater des Jungen gemacht hat, beschließt Markuss, ihr eine grausame Lektion zu erteilen.

 

Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen

18.000,00 Euro

Drama

Regie: Nadine Heinze, Marc Dietschreit

Antragssteller: Filmwelt Verleihagentur GmbH, Berlin

Kinostart: April/Mai 2021

Marija kommt aus der Ukraine nach Deutschland, um als 24-Stunden-Pflegerin den demenzkranken Curt zu versorgen. Als dessen Tochter einen schweren Autounfall hat, ist Marija plötzlich allein mit dem mürrischen alten Mann. Curt beginnt, sie für seine verstorbene Frau zu halten, und Marija schlüpft – zunächst unfreiwillig – in deren Rolle und Kleider. Doch das skurrile Spiel einer Ehe aus vergangenen Zeiten wird von Curts Sohn Philipp gestört. Als der versucht, Marija für sich zu gewinnen, laufen die Dinge aus dem Ruder.

 

GlassBoy

14.845,00 Euro

Kinderfilm

Regie: Samuele Rossi

Antragssteller: Der Filmverleih GmbH, Stuttgart

Kinostart: 30. September 2021

Pino leidet an einer lebensbedrohlichen Form der Bluterkrankheit und darf das Haus nicht verlassen. Als er die Chance bekommt, Teil einer Kinderbande zu werden, beginnt er, um seine Freiheit zu kämpfen. Doch plötzlich ist Pino verschwunden.

Die Polizei vermutet eine Ausreißergeschichte. Aber Mavi, Ciccio, Domenico und Mei Ming glauben nicht daran. Sie ziehen los, um den Freund zu finden.

 

Die Förderentscheidungen trafen Prof. Dr. Susanne Marschall (Vors.), Franziska Heller, Thomas Bastian, Dietrich Förster-Henkel, Dieter Krauß, Herbert Spaich und Carl Bergengruen.

 

Nächster Einreichtermin für Verleih-/Vertriebsförderung: 01. Juni 2021.

 

Kontakt

Maria Gomez
Maria Gomez

In Elternzeit

 Bernd Hertl
Bernd Hertl

Leiter Stabsstelle Kommunikation / Marketing

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.