Baumpflanzaktion auf dem Forchtenberg

Das Produktionsteam des MFG-geförderten Films „Coming Home“ setzt sich für Wald ein

Zerstörter Wald mit zwei Personen
Baumpflanzaktion auf dem Forchtenberg | Bild: Viafilm

Im Rahmen des von der MFG geförderten Projektes „Coming Home“ hat sich Viafilm etwas Besonderes einfallen lassen. Im Rahmen einer Baumpflanzaktion haben sie selbst ein brachliegendes Stück Wald, das durch Sturm und Schädlinge beschädigt wurde, mit neuen Traubeneichen und Speierlingen bepflanzt.

Den Beteiligten lag es am Herzen das Projekt „Coming Home“ so nachhaltig wie möglich zu gestalten: „Wir wollten mehr als das Soll erfüllen! Mit einer Fahrzeugflotte, die im Pkw-Bereich fast ausschließlich aus Hybridfahrzeugen bestand, einem Elektro-Lastenfahrrad für die Strecken zwischen Basis und Set und einigen anderen Dingen, die der Umwelt zugute kamen, waren wir zwar schon auf dem richtigen Weg, hatten aber das Gefühl noch mehr tun zu können. Daraus entstand die Idee jedem Team- und Castmitglied, jedem Dienstleister und wichtigen Unterstützer als Abschlussgeschenk einen Baum zu schenken!"

Insgesamt sind es 86 Bäume für alle Mitwirkenden, die mit Hilfe der Organisation Plant-My-Tree nun auf der Brachfläche im Forchtenberg gepflanzt sind.

Quelle: Viafilm

Mehr Infos:
Projekt „Coming Home“

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.