A Pure Place“ punktet beim Filmfest München

Der MFG-geförderte Film von Nikias Chryssos gewinnt den Förderpreis Neues Deutsches Kino „Regie“.

Der mit 30.000 Euro dotierte Förderpreis Neues Deutsches Kino „Regie“ geht an den MFG-geförderten Kinofilm A Pure Place von Nikias Chryssos, produziert von Violet Pictures und in Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel.

Jurybegründung

In der Jurybegründung heißt es: „Nachdem wir alle so lange nicht mehr im Kino waren, ist uns als Jury in dieser Woche noch bewusster geworden, wozu Kino in der Lage ist. Durch eindrucksvolle Bilder, die vor Phantasie strotzen und Bilder, die mit filmischen Effekten aufgeladen sind, wurde uns wieder klar, was man vom Kino erwarten darf: Alles, was fehlt, vielleicht im Leben jedes einzelnen!


Das Ungewöhnliche, auch das mitunter Verstörende, gespickt mit Visionen des Unvorstellbaren.
Wir als Jury hatten die Aufgabe, den Förderpreis Regie nach diesen Kriterien auszuwählen, und dazu gehörte in diesem Fall auch ein großartig geführtes Kinderensemble. Wir haben uns daher entschieden, den Förderpreis Neues Deutsches Kino in der Kategorie Regie an A Pure Place von Nikias Chryssos zu vergeben. Herzliche Gratulation!“

Über „A Pure Place"

Die Geschwister Paul und Irina wachsen auf einer abgelegenen griechischen Insel in der religiösen Gemeinschaft des geheimnisvollen Fust auf. Als der Guru Irina zu sich holt, fühlt Paul sich allein gelassen. Er muss seine Schwester befreien, bevor es zu spät ist. Denn die Sekte bereitet bereits ihr tödliches Ende vor.

Quelle: Filmfest München

Mehr Infos:
„A Pure Place" im Festivalprogramm
MFG-geförderte Filme im Programm des Filmfest München

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.