Bayerischer Fernsehpreis 2021 für „Der Überläufer“

Die MFG-geförderte TV-Serie von Florian Gallenberger erhält zwei Blaue Panther.

Filmstill aus "Der Überläufer"
Der Hauptdarsteller Jannis Niewöhner als Soldat Walter | Bild: Dreamtool Entertainment GmbH

Die von der MFG geförderte Serie „Der Überläufer“ erhält den Bayerischen Fernsehpreis: Ausgezeichnet als bester Darsteller, dotiert mit 10.000 €, wurde Rainer Bock für seine Rolle im Zweiteiler. Den Preis für das beste Drehbuch, ebenfalls dotiert mit 10.000 €, zur MFG-geförderten Serie erhält Bernd Lange. Der Bayerische Fernsehpreis wird von der Bayerischen Staatsregierung für herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen verliehen.

Die MFG-geförderte Serie wurde von Dreamtool Entertainment realisiert und bereits bei den Seoul International Drama Awards 2020 als „bester Fernsehfilm" mit dem „Golden Bird Prize" ausgezeichnet.

Bester Darsteller

Die Jury begründet ihre Entscheidung für Rainer Bock als besten Darsteller wie folgt: „Er verleiht seinen Figuren eine Vielschichtigkeit und emotionale Bandbreite, die man in dieser Präzision im deutschen Fernsehen selten erleben darf. Bocks Figuren sind wachsam, rastlos, ungemütlich, weder abgrundtief böse noch besonders liebenswürdig, immer intelligent. Bock verleiht ihnen eine ungeheuere Präsenz, die dafür sorgt, dass sie sich unvergesslich einprägen. Das ist schauspielerische Höchstleistung par excellence!“

Bestes Drehbuch

Die Wahl des besten Drehbuchs wurde aus folgenden Gründen getroffen: „Auch bei ‚Der Überläufer‘, den Lange gemeinsam mit Regisseur Florian Gallenberger adaptierte, gelingt, was selten beim Transport von Literatur in Film funktioniert. Absolut zeitgemäß überführt Lange Siegfried Lenz‘ starke Charaktere mit prägnanten, auf den Punkt gebrachten Dialogen, einer großen Frische, Modernität und aktueller Relevanz auf den Bildschirm. Dabei bleibt er dicht an seinen Figuren, wird weder pathetisch noch scheut er große Gefühle. So entwickelt er Lenz‘ Roman klug weiter und schafft es auch hier, zwei thematisch starke Filme zu erzählen, die für sich stehen. Bernd Lange hat mit seinen hochwertigen Drehbüchern die Grundlagen für zwei außergewöhnlichen Produktionen geschaffen, die in jeder Hinsicht überzeugen.“

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Digitales

 

Mehr Infos:

Pressemitteilung zum Bayerischen Fernsehpreis

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.