„Kann Stuttgart Modellstadt für grünes Drehen werden?“: Paneldiskussion auf dem 2. Stuttgarter Wissenschaftsfestival

Vertreter*innen der Stadt Stuttgart und der Filmbranche diskutieren am 24. Juni über die Umsetzung ökologisch nachhaltiger Standards in der Filmproduktion

Die MFG Filmförderung veranstaltet im Rahmen des 2. Stuttgarter Wissenschaftsfestivals eine Paneldiskussion zur Frage „Kann Stuttgart Modellstadt für grünes Drehen werden?“. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 24. Juni statt.

Über die Veranstaltung

In Zeiten des Klimawandels wird es immer wichtiger, dass sich jede Branche mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzt. Die Filmbranche gehört zu den Branchen, die sehr hohe CO2-Emissionen verursachen. Doch mit Beginn des Jahres 2022 wurde eine Zeitenwende eingeläutet. Die Branche hat sich eine Selbstverpflichtung auferlegt, um ökologisch nachhaltiger zu werden. Für die Umsetzung dieser Selbstverpflichtung sind viele Partnerinnen und Partner notwendig. Deshalb diskutieren  Vertreter der Stadt Stuttgart, der Film Commissions Region Stuttgart und Freiburg sowie Filmschaffende aus der Region. Die Paneldiskussion mit dem Titel „Kann Stuttgart Modellstadt für grünes Drehen werden?“ möchte Impulse für grünes Drehen in Stuttgart geben. Ziel soll sein, die Stadt weiterhin als attraktiven Filmstandort zu erhalten und zukunftsfähig zu machen. Die Veranstaltungsreihe ist täglich geöffnet von Do, 23.06.2022 bis einschließlich Sa, 02.07.2022.

Quelle: 2. Stuttgarter Wissenschaftsfestival

 

Mehr Infos:

2. Stuttgarter Wissenschaftsfestival

Green Shooting

  Ökologische Mindeststandards Green Motion

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.