Gute Filmstoffe gesucht! Die Ausschreibung zum Kindertiger beginnt.

Autor*innen, Produzent*innen und Verleiher*innen sind ab sofort aufgerufen, ihre Drehbücher von Kinderfilmen zum diesjährigen Kindertiger einzureichen.

Logos Kindertiger
Logos Kindertiger | Vision Kino

Der Preis wird von VISION KINO in Kooperation mit der FBW-Jugend Filmjury und KiKA, dem Kinderkanal von ARD und ZDF verliehen. Einreichschluss für den von der FFA gestifteten Drehbuchpreis ist der 12. April 2024. Eingereicht werden können deutschsprachige, verfilmte Drehbücher.

Teilnahmebedingung: Der Film zum eingereichten Buch muss mit mindestens fünf Kopien zwischen dem 31. März 2023 und dem 12. April 2024 im Kino gestartet sein und eine FSK-Freigabe ohne Altersbegrenzung oder ab sechs Jahren aufweisen bzw. beantragt haben. Einreichformular und Regularien finden Sie auf der Website von VISION KINO.

Den Kindertiger verleihen Kinder und Jugendliche

Eine Nominierungsjury trifft eine Vorauswahl von drei Drehbüchern. Bereits die Nominierung ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Preisjury kürt aus diesen drei Filmstoffen den*die Gewinner*in des Kindertigers und vergibt noch einmal 15.000 Euro Preisgeld, das an die Entwicklung eines neuen Kinder- oder Jugendfilm-Drehbuchs gebunden ist.

Die Jurys setzen sich aus Kindern und Jugendlichen der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW-Jugend Filmjurys) aus Berlin, Frankfurt, Lüneburg und Erfurt sowie aus einer von VISION KINO kuratierten Kinderjury zusammen. Die Kinder und Jugendlichen werden bei ihrer anspruchsvollen Jurytätigkeit von zwei Filmvermittlerinnen und einer Drehbuchautorin begleitet. Das KiKA-Medienmagazin „Team Timster“ berichtet über den partizipativ ausgerichteten Drehbuchpreis in einem Beitrag.

2023 gewann das Drehbuch zum MFG-geförderten Kinderfilm "Nachtwald" von Katrin Milhahn und André Hörmann den Preis.

Mit Unterstützung des Kindertigers entstanden bereits Drehbücher zu relevanten Kinderfilmen wie "Wintertochter", "Vorstadtkrokodile" oder "Ostwind – der große Orkan". Die feierliche Preisverleihung des Kindertigers findet am 29. November 2024 als Sonderveranstaltung der SchulKinoWochen Berlin statt. Eine Teilnahme der nominierten Autor*innen an der Preisverleihung und Drehbuchworkshops für Schulklassen vor der Preisvergabe ist erwünscht. 

Ansprechpartnerin VISION KINO gGmbH – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz: Gabriele Blome, Köthener Str. 5-6, 10963 Berlin, Tel.: 030 – 2359938 62, kindertiger@visionkino.de

VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek sowie der „Kino macht Schule“ GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e.V., dem HDF Kino e.V., der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V. 

KiKA ist eine Gemeinschaftseinrichtung der ARD-Landesrundfunkanstalten und des ZDF und bietet erfolgreich seit 25 Jahren ein zielgruppenorientiertes und bedürfnisgerechtes Qualitätsangebot, das zur Meinungsbildung, Fantasieförderung und Werteorientierung von Kindern beiträgt und in ihrer Vielfalt und Individualität repräsentiert. 

Die FBW-Jugend Filmjury ist ein partizipatives Projekt der Filmbildung, das 2014 von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) gegründet wurde.  Bundesweit sind 130 Kinder und Jugendliche als Nachwuchsexpert*innen tätig, ihre Bewertungen für über 500 Filme sind auf ihrer Homepage veröffentlicht.

Quelle: CoCo PR, Vision Kino

Mehr Infos:

Vision Kino

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.