Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Deutscher Computerspielpreis 2018

MFG-gefördertes Game "The Inner World - Der letzte Windmönch" dreifach nominiert

Robert Flötennase war drei Jahre lang versteinert
Foto: Fizbin

Die MFG-geförderte Produktion "The Inner World  - Der letzte Windmönch" wurde in den Kategorien "Bestes Deutsches Spiel", "Bestes Jugendspiel" und "Bestes Serious Game" nominiert:

Die Flötennasen-Dynastie beschützt seit Jahrtausenden Asposien. Im Geheimen sorgen sie mit ihrem Windlied dafür, dass die kugelrunde Welt Licht und Luft zum Atmen hat. Doch als alle von ihrer Existenz erfahren, werden sie zu Gejagten. Der einfache Kramhändler Emil hat sämtliche Asposer davon überzeugt, dass die Flötennasen mit dunklen Mächten im Bunde sein müssen. Der einzige, der Emil aufhalten könnte, ist der Thronerbe der Dynastie: Robert. Doch der war drei Jahre lang versteinert. Mit vollem Enthusiasmus und keinem blassen Schimmer begibt er sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen letzten Windmönch. Begleitet wird er dabei von seiner ebenso treuen wie flugunfähigen Taube Hack und der Rebellin Laura, Roberts großer Liebe. Alles ändert sich, als sie auf die mysteriöse Mama Dola treffen, die mehr über Roberts Schicksal weiß, als ihm lieb ist.

Aus 432 Einreichungen ermittelten die Juroren am 2. März 2018 die Anwärter auf die begehrten Preise in 13 Kategorien. 39 Nominierte wetteifern um Preisgelder in Höhe von 560.000 Euro. Die Preisvergabe findet am 10. April 2018 in München statt.

www.theinnerworld.de

www.deutscher-computerspielpreis.de

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.