Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Kinostart "Die Tochter"

Am 17. Mai kommt der Film von Mascha Schilinski ins Kino

Ein kleines Mädchen schaut böse in die Kamera
Still aus Die Tochter | Bild: Mascha Schilinski

Als Jimmy (Karsten Antonio Mielke) und Hannah (Artemis Chalkidou) endlich einen Käufer für ihr marodes Ferienhaus auf der griechischen Vulkan-Insel gefunden haben, kehrt das ehemalige Paar zum ersten Mal an jenen Ort zurück, an dem es sich zuletzt vor genau zwei Jahren getrennt hat. Mit im Schlepptau: ihre siebenjährige Tochter Luca (Helena Zengel), um deren Liebe die zwei Erwachsenen in ständiger Konkurrenz zueinander buhlen.


Kaum angekommen treten trotz aller Bemühungen alte Spannungen und Konflikte an die Oberfläche. Vor allen Dingen Hannah ist eifersüchtig auf das sehr innige Vater- Tochterverhältnis, an dessen Exklusivität sie nicht ran zu reichen vermag. Doch auch bei Jimmy löst der bevorstehende Verkauf des Hauses etwas aus: es ist das unumstößliche Ende von einem einstigen Traum – der gemeinsamen Zukunft als Familie.
Dem Berliner Alltag entrissen geschieht etwas, womit keiner mehr gerechnet hätte: Hannah und Jimmy verlieben sich wieder ineinander. Vorsichtig wagen sie einen Neunanfang als Liebespaar.
Doch ausgerechnet ihre Tochter Luca setzt alles daran, genau dies zu verhindern. Luca reagiert eifersüchtig auf die für sie so ungewohnte Situation und fühlt sich vom Thron geschubst. Die eigene Mutter wird für Luca zur Rivalin, die ihr den Papa wegnehmen will.
Und so entspinnt sich vor der Kulisse eines Inselidylls ein abgrundtief bösartiger Machtkampf um die Familienkrone. Erschreckend berechnend verfolgt Luca ihr Ziel, um die Wiedervereinigung ihrer Eltern zu sabotieren. Geschockt müssen Hannah und Jimmy erkennen, wie tief sich über die Jahre ein perfider Rollentausch in ihr Familiensystem eingeschlichen hat: Luca ist die Königin an Vaters Seite und nicht mehr bereit die Position des heimlichen Familienoberhaupts herzugeben. Mit kindlicher Cleverness spielt Luca die Beiden gegeneinander aus und entlarvt ihre Eltern als bedürftige Kinder, die von der Gunst ihrer eigenen Tochter abhängig sind.

 

DIE TOCHTER – DARK BLUE GIRL ist das Langfilmdebüt der Berliner Regisseurin Mascha Schilinski und kommt ab am 17. Mai in die deutschen Kinos.

Quelle: Website "Die Tochter"

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.