Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Kinostart "Sympathisanten - Unser deutscher Herbst"

Felix Moellers Kino-Dokumentarfilm läuft ab 24. Mai

In "SYMPATHISANTEN – Unser Deutscher Herbst" kombiniert Felix Moeller einzigartige zeitgenössische Dokumente und intensive Gespräche mit Zeitzeugen und versucht, die Frage zu beantworten, wie es zu so einer polarisierenden und aggressiven Stimmung in der Bundesrepublik der 1970er Jahre kommen konnte, wie eine radikale kleine Gruppe wie die RAF (Rote Armee Fraktion) so viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte – und wieso die sogenannten Sympathisanten zwischen die Fronten von RAF und Staat gerieten.
Mit zahlreichen Filmausschnitten und Archivmaterial sowie Margarethe von Trottas Tagebüchern (von ihr selbst gelesen), die sich als roter Faden durch den Film ziehen, entfaltet sich eine emotional bewegende Geschichte zwischen Privatheit und Politik vor größerem zeitgeschichtlichen Hintergrund. Dieser außergewöhnliche Dokumentarfilm beleuchtet – genau 20 Jahre nach der Selbstauflösung der RAF – ein kaum bekanntes Kapitel unserer Geschichte, als aus einem Kampf für eine gerechtere Gesellschaft Sympathien für eine militante Bewegung entstanden, die vor Mord nicht zurückschreckte und ihre einstigen Ideale und Utopien verriet.

Der MFG-geförderte Dokumentarfilm von Felix Moeller wurde von Blueprint mit RBB/arte realisiert und auch vom FFF Bayern, dem Medienboard Berlin-Brandenburg und dem DFFF unterstützt.

Quelle: NFP marketing & distribution

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.