Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Für Emmy Awards 2018 nominiert

Realisierungen visueller Effekte in „Lost in Space“ und in der siebten Staffel „Game of Thrones“ wurden von der MFG gefördert

Nominierung Emmy Awards 2018_Lost in Space
Junge in Raumstation mit Headset, im Hintergrund vier Frauen und ein Computermensch | Bild: Netflix

„Lost in Space“ und die siebte Staffel „Game of Thrones“ sind für die Emmy Awards 2018 nominiert. Das Stuttgarter Unternehmen Mackevision, spezialisiert auf die Realisierung visueller Effekte (VFX), war an den Projekten maßgeblich beteiligt. Die MFG Baden-Württemberg hat beide mit ihrer Line Producer Förderung unterstützt. Die Emmy Awards 2018 werden am 17. September in Los Angeles vergeben.

Unter der Leitung von Prof. Juri Stanossek, dem jetzt erneut Emmy-nominierten VFX-Supervisor bei Mackevision, hat das Stuttgarter Unternehmen für die Science-Fiction-Serie „Lost in Space“ einen wesentlichen kreativen und technischen Beitrag zur Realisierung der visuellen Effekte geleistet.  Die VFX-Spezialisten entwickelten dabei unter anderem Raumschiffe und fremde Planeten.

An den visuellen Effekten der siebten Staffel der Serie „Game of Thrones“ sowohl die VFX-Spezialisten von Mackevision wie auch von Pixomondo Stuttgart verantwortlich mitgearbeitet. Die MFG Baden-Württemberg hat Mackevision dabei mit ihrer Line Producer-Förderung unterstützt. Für die jetzt Emmy-nominierte siebte Staffel setzten VFX Artists von Mackevision 120 VFX-Shots in Szene. Pixomondo Stuttgart hat gar 130 Shots der Episode realisiert, die jetzt Aussicht auf eine der weltweit bedeutendsten Auszeichnungen im Bereich Visuelle Effekte hat.

Pixomondo und Mackevision sind wichtige Partner im von der MFG initiierten AMCRS Animation Media Cluster Region Stuttgart. In diesem Cluster, das von Stefanie Larson gemanagt wird, sind aktuell 25 Unter­nehmen und Institutionen gebündelt. Das AMCRS ist auf den Bereich Visuelle Effekte VFX und Animation in Baden-Württemberg ausgerichtet und strebt die sogenannte „Coopetition“ zwischen den Akteuren an: Beibehaltung der Selbstständigkeit und Wettbewerb im Tagesgeschäft, aber Kooperation im Rahmen attraktiver Großaufträge.

Juri Stanossek mit Emmy-Award | Bild: Mackevision
Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.