Europäischer Filmpreis für „Berlin Alexanderplatz“

Der MFG-geförderte Spielfilm wird für die von Dascha Dauenhauer komponierte Filmmusik ausgezeichnet

Ein dunkelhäutiger und ein weißer Mann schauen sich in die Augen, beide haben Clownsmasken auf dem Kopf
Still aus Berlin Alexanderplatz

Die von der Ludwigsburger Sommerhaus Filmproduktion (Jochen Laube, Fabian Maubach) realisierte MFG-geförderte Produktion „Berlin Alexanderplatz“ gewann in der Kategorie „Original European Score“. Die Filmmusik wurde von der Komponistin Dascha Dauenhauer geschaffen. Die Europäischen Filmpreise wurden in diesem Jahr im Rahmen mehrerer virtueller Events als „The EFAs at Eight“ präsentiert.

Zum Film:
Der Spielfilm „Berlin Alexanderplatz“ ist eine Neuinterpretation des  weltberühmten Romans von Alfred Döblin. Die Autoren Burhan Qurbani und Martin Behnke versetzen die Geschichte in das heutige Berlin. Er wurde von der Ludwigsburger Sommerhaus Filmproduktion in Koproduktion mit Lemming Film und in Zusammenarbeit mit dem ZDF hergestellt, gefördert von MFG, MBBB, Film-und Medienstiftung NRW, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, FFA, DFFF, Nederlands Filmfonds und Eurimages. Entertainment One Germany brachte „Berlin Alexanderplatz“ in die deutschen Kinos, Beta Cinema hat den Weltvertrieb übernommen.

Die Europäische Filmakademie vergibt den Europäischen Filmpreis seit 1988. Weitere Informationen unter europeanfilmawards.eu

Kontakt

 Uwe Rosentreter
Uwe Rosentreter

Leiter Stabsstelle Kommunikation und Veranstaltungsmanagement

Unit Filmförderung

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.