Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

MFG-Juroren vergeben 2,9 Millionen Euro

Vier Drehbücher, zwei Produktionsvorbereitungen und elf Produktionen werden gefördert, darunter vier Dokumentarfilme.


Vier Drehbücher, zwei Produktionsvorbereitungen und elf Produktionen werden gefördert – darunter vier Dokumentarfilme und ein Kurzfilm | Außerdem wurden im Jahr 2016 rund 800.000 Euro für fünf Projekte im Bereich Line Producer-Förderung bewilligt

Stuttgart, 6. Februar 2017. - In ihrer ersten Sitzung des Jahres entschieden sich die Juroren der MFG Filmförderung Baden-Württemberg für insgesamt siebzehn Projekte aus den Bereichen Drehbuch, Produktionsvorbereitung sowie Produktion und vergaben rund 2,9 Millionen Euro. Die höchste Fördersumme, nämlich 600.000 Euro, wurde Studio Babelsberg für die Realisierung des Spielfilms „Inversion“ von Paul Haggis zugesprochen. Unter den geförderten Dokumentarfilmen erhielt das von der Ludwigsburger Produktionsfirma Zum Goldenen Lamm beantragte Projekt „Perro“ von Lin Sternal die höchste Förderung. Die beiden Produktionsvorbereitungen werden von den Stuttgarter Produktionsfirmen MARK.13-Com („Minus Drei / „Dino Mite“) und Niama Film („Stürm – bis ich tot bin oder frei!“) entwickelt. Unter den vier Drehbuchförderungen, bei denen es sich ausschließlich um baden-württembergische Antragsteller handelt, ist u.a. ein TV-Event der Traffix Entertainment Stuttgart.

Zudem hatte im Jahr 2016 die für den Bereich Line Producer-Förderung verantwortliche Jury fünf Projekten Fördermittel in Höhe von insgesamt rund 800.000 Euro bewilligt. Die Unterstützung für VFX-Studios in Baden-Württemberg ging an Roland Emmerichs „Independence Day“, an den soeben in den Kinos gestarteten Spielfilm „Live by Night“ von Ben Affleck sowie an die drei Projekte „The Coldest City“ von David Leitch, „Bullyparade – Der Film“ von Bully Herbig und die HBO-Serie „Game of Thrones VII“.

Die Förderentscheidungen im Einzelnen:

Drehbuchförderung

Das Tal in Ketten

27.200,00 Euro

Drama, Kino/TV

Buch: Daniel Jacob, Felix Meinhardt

Antragsteller: Daniel Jacob, Ludwigsburg

Eine junge Frau versteckt ihren desertierten Mann vor ihrer neuen Liebe, einem Soldaten und SS-Mann, der Deserteure jagt. Die Geschichte einer Liebe, die im Kampf um Familie und Heimat nicht funktionieren kann.

Inside Ost

25.000,00 Euro

Spielfilm, TV-Event

Buch: Gerd Schneider, Gabriele Walther

Produktion/Antragsteller: Traffix Entertainment GmbH, Stuttgart

Kurz nach der Wende soll der junge Unternehmer Chris (28) im Auftrag der Treuhand marode Ost-Unternehmen abwickeln. Doch Chris will den ehemaligen "VEB Exzellent", dessen Hauptprodukt Damen-Unterwäsche ist, retten und wird dafür selbst zum Unternehmer. Nur mit Witz, Kreativität und der Hilfe seiner weiblichen Belegschaft gelingt es ihm, die "Baumwollbomber" für Russland zum Geheimtipp für den Westmarkt zu machen.

Bessere Hälften

25.000,00 Euro

Sitcom, TV-Serie

Buch: Sebastian Feld

Produktion/Antragsteller: Schwabenlandfilm GmbH, Dettingen an der Erms

Viereinhalb unterschiedliche Frauen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Milieus bekommen unverhofft vom Leben eine zweite Chance mit einem Catering- und Partyservice in der Stuttgarter Markthalle.

Feuervogel – Der letzte Gefangene der RAF

20.680,00 Euro

Drama, Kino

Buch: Alexander Stadelbacher

Produktion/Antragsteller: simonsays.pictures GmbH, Ludwigsburg

Horst Herold war zwischen 1971 und 1981 Chef des Bundeskriminalamtes. Frühzeitig hat er vor vielen anderen eine Vision: Der Computer wird RAF-Verbrechen vorausberechnen …

Produktionsvorbereitung

Minus Drei / Dino Mite

75.000,00 Euro

Animations-Serie, Kino/TV

Buch: Armin Prediger, Andreas Völlinger

Produzent/Antragsteller: M.A.R.K. 13-Com GmbH & Co. KG, Stuttgart

Die Dinosaurierfamilie Drei lebt mit ihrem Dinojungen Minus in Farnheim. Minus liebt sein Haustier, den Urmensch Lucy. Minus geht jeden Tag mit seinen Freunden in die Dinoschule, die ihm sehr gut gefällt, wenn nur nicht die Hausaufgaben wären. Er möchte viel lieber mit Lucy spielen, weil die so tolle Ideen hat. Zusammen erleben sie einige Abenteuer. Nach der gleichnamigen Bilderbuchreihe von Ute Krause.

Stürm – bis ich tot bin oder frei!

50.000,00 Euro

Spielfilm, TV

Buch: Dave Tucker

Regie: Oliver Rihs

Produzent/Antragsteller: Niama-Film GmbH, Stuttgart

Walter Stürm: Rebell und hochtalentierter Ganove wird zum Ein- oder Ausbrecher der Nation - und zum Darling der ihm eigentlich fremden, linken Polit-Szene der 1970er und 1980er Jahre. „Stürm - bis ich tot bin oder frei“ ist der erste Film über den schillerndsten Outlaw der Schweiz. Ein tragikomisches Ganovenstück über die Unvereinbarkeit von Liebe und Freiheit.

Produktionsförderung

Inversion

600.000,00 Euro

Action-Spielfilm, Kino

Buch: Paul Haggis

Regie: Peter Segal

Produzent/Antragsteller: Studio Babelsberg, Potsdam

Die Erde verliert ihre Anziehungskraft. Ein gewiefter Kleinkrimineller und eine chinesische Physikerin versuchen das Schlimmste zu verhindern …

Die Olchis – Der Kinofilm

500.000,00 Euro

Abenteuer, Kinderanimationsfilm, Kino

Buch: John Chambers

Regie: Toby Genkel

Produzent/Antragsteller: Wunder Werk GmbH, München

Die Olchis finden ihr neues Zuhause auf der Mülldeponie von Schmuddelfing. Der geniale Erfinder Professor Brausewein erforscht die einzigartigen Fähigkeiten der Olchis, um sie auch für den Menschen nutzbar zu machen. Doch leider gerät seine Olchi-Essenz in die falschen Hände …

Blutsbrüder

450.000,00 Euro

Drama, TV

Buch: Antonia Rothe-Liermann/Katrin Milhahn               

Regie: Ann-Kristin Reyels

Produzent/Antragsteller: kurhaus production Film und Medien GmbH, Baden-Baden

Ausgerechnet zum Beginn der Sommerferien muss Jona (12) mit seiner Mutter und dem neuen Stiefvater aus Berlin an die deutsch-tschechische Grenze ziehen. Einsam und wütend erkundet er die neue Umgebung. Doch dann lernt er jenseits der Grenze den tschechischen Jungen Miro (13) kennen. Jona ist fasziniert von dem wortkargen und selbstsicheren Jungen. Nur langsam begreift Jona, was sich hinter Miros harter und erwachsener Fassade für ein schreckliches Schicksal verbirgt.

Berlin Alexanderplatz

380.000,00 Euro

Drama, Spielfilm, Kino/TV

Buch: Martin Behnke, Burhan Qurbani

Regie: Burhan Qurbani

Produzent/Antragsteller: Sommerhaus Filmproduktion GmbH, Ludwigsburg

Der Film "Berlin Alexanderplatz" von Burhan Qurbani, dem Regisseur von "Shahada" und "Wir sind jung. Wir sind stark." ist eine Neuinterpretation von Alfred Döblins weltberühmtem Roman. Der Film versetzt die Geschichte in das heutige Berlin und ist in der afrikanischen Community der Stadt angesiedelt.

Schwimmen

200.000,00 Euro

Drama, Spielfilm, Kino/TV

Buch/Regie: Luzie Loose

Produzent/Antragsteller: kurhaus production Film und Medien GmbH, Baden-Baden

SCHWIMMEN erzählt die Geschichte von Elisa und Anthea, zwei Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Mädchen, beide fünfzehn Jahre alt, entwickeln ein Spiel, indem sie alles, was sie tun mit ihren Handykameras festhalten. Aus ihrer engen faszinierenden Freundschaft entwickelt sich eine Abhängigkeit, eine zerstörerische Dynamik, die bedrohlich wird für alle die ihnen in die Quere kommen ...

Monky

150.000,00 Euro

Family Entertainment, Spielfilm, Kino

Buch: Anders Weidemann

Regie: Maria Blom

Produzent/Antragsteller: Chimney Deutschland GmbH, Mannheim

Eines Nachts wird Frank von Geräuschen im Garten geweckt. Neugierig macht er sich an die Erkundung und entdeckt einen Affen - Monky. Dieser weicht fortan nicht mehr von seiner Seite und stellt das Leben von Frank und seiner Familie auf den Kopf.

Perro

105.500,00 Euro

Dokumentarfilm, Kino/TV

Buch/Regie: Lin Sternal

Produzent/Antragsteller: Zum Goldenen Lamm Filmproduktion GmbH & Co. KG, Ludwigsburg

Der Film erzählt die Geschichte des Jungen Joshua, genannt Perro (12), der Teil der indigenen Rama-Gemeinschaft an der Ostküste Nicaraguas ist. Seine Heimat, das Dorf Bangkukuk, soll dem interozeanischen "El Gran Canal" weichen, einem der größten Bauvorhaben der Menschheitsgeschichte. Verwurzelt mit seiner traditionellen Kultur einerseits und angezogen von einer westlich orientierten Lebensform andererseits, versucht der Junge seinen Platz im Leben zu finden.

Deltas

100.000,00 Euro

Dokumentarfilm-Reihe, TV

Autor: Eberhard Rühle 

Regie: Emmanuel Descombes, Stéphane Bégoin, Sylvie Deleule, Eberhard Rühle, Alic François Meier

Produzent/Antragsteller: Filmtank GmbH, Ludwigsburg

Die fünfteilige DELTAS-Reihe zeigt die faszinierende Vielfalt verschiedener Mündungszonen großer Flüsse auf unserem Planeten. Jeder Film dokumentiert die einzigartige Flora und Fauna eines Deltas von der Arktis bis zu den Tropen. Die Kamera begleitet auch die Einheimischen in ihrem Alltag und zeigt die Verantwortung der Menschen gegenüber der Natur.

Die Kunst des Dialogs

60.000,00 Euro

Dokumentarfilm, Kino/TV

Buch/Regie: Marcus Richardt, Lillian Rosa

Produzent/Antragsteller: FAVO Film GmbH, Hamburg

Unser Film "Die Kunst des Dialogs" ist ein filmisches Zeitdokument über die aktuelle Erfolgsgeschichte der Oper Stuttgart. Der Film spürt dem besonderen Geist des Hauses nach, der unter der Intendanz von Jossi Wieler von einer in der Opernwelt einzigartigen Arbeitsweise geprägt ist: Musiktheater als antihierarchisches Gemeinschaftswerk, das im Dialog auf Augenhöhe zwischen den Machern, den unterschiedlichen Gewerken im Haus und dem Publikum entsteht.

199 kleine Helden. Auf dem Weg in ihre Zukunft – 2. Staffel

55.000,00 Euro

Dokumentarfilm, Kino/TV

Buch: Sigrid Klausmann-Sittler

Regie: Sigrid Klausmann-Sittler, Lina Luzyte u.a.

Produzent/Antragsteller: Schneegans Productions Walter Sittler, Sigrid Klausmann-Sittler GbR, Stuttgart

Die 2. Staffel von 199 Kleinen Helden erweitert und vertieft die 1. Staffel. Der Dokumentarfilm begleitet Kinder zwischen 10 und 12 Jahren auf ihrem Weg von ihrem Wohnort zur Schule und fragt nach ihren Gedanken, Träumen, Ängsten, Hoffnungen und Wünschen. Dieses Projekt ist geeignet für die Verwendung in Schulen, Bildungseinrichtungen, Universitäten, TV-Stationen.

Good Boy Bad Boy

49.500,00 Euro

Western/Psychodrama, Kurzfilm, Kino/TV

Buch/Regie: Belo Schwarz         

Produzent/Antragsteller: Zum Goldenen Lamm Filmproduktion GmbH & Co. KG, Ludwigsburg

„Good Boy Bad Boy“ erzählt vom inneren Kampf eines jungen Mannes, in dem seine Moral, seine inneren Wertmaßstäbe an den eigenen Gefühlen auf ihre Haltbarkeit hin geprüft und getestet werden. Angetrieben wird dieser seelische Konflikt von seiner extremen Sehnsucht nach Anerkennung als ein ehrbarer Mann.

Die Förderentscheidungen trafen Prof. Albrecht Ade, Prof. Hans Beller, Franziska Heller, Thomas Martin, Martin Pieper, Simone Reuter, Prof. Dr. Elisabeth Schweeger, Christiane von Wahlert und Prof. Carl Bergengruen.

Nächste Einreichtermine:

02. März 2017 Drehbuchförderung und Junger Dokumentarfilm

06. Juli 2017

Im Jahr 2016 wurden für diese Projekte im Bereich Line Producer-Förderung Mittel bewilligt:

Independence Day

182.020,00 Euro

Buch: Carter Blanchard, Dean Devlin

Regie: Roland Emmerich

Antragstellender Line Producer: Luxx Studios Block, Haas & Partner, Stuttgart

Wir wussten immer, dass sie zurückkehren werden! Mit Hilfe der Alien-Technologie haben die Nationen der Welt gemeinsam ein gigantisches Abwehrprogramm entwickelt, um die Erde zu schützen. Aber nichts kann uns vor der hochentwickelten und nie dagewesenen Stärke der Aliens bewahren. Lediglich durch den Einfallsreichtum einiger mutiger Männern und Frauen kann die Welt vor der Zerstörung gerettet werden.

Live by Night

174.625,20 Euro

Historischer Kriminalfilm, Kino

Buch: Ben Affleck, Denis Lehane

Regie: Ben Affleck

Antragstellender Line Producer: Pixomondo LLC, Los Angeles, CA, USA

Ausführendes VFX-Studio: PIXOMONDO Images GmbH & Co KG, Stuttgart

Die Geschichte spielt in einer von Prohibition geprägten Zeit und konzentriert sich auf eine Gruppe von Personen und deren Beziehungen in einer Welt des organisierten Verbrechens. Die Charaktere suchen nach dem amerikanischen Traum, aber am Ende stellen sie fest, das alles einen Preis hat …


The Coldest City

166.000,00 Euro

Thriller, Kino

Buch: Kurt Johnstad

Regie: David Leitch

Antragstellender Line Producer: The Chimney Pot Sverige AB, Stockholm

Ausführendes VFX-Studio: Chimney Deutschland GmbH, Mannheim

„The Coldest City“ spielt im Berlin 1989, zwei Tage vor dem Mauerfall. Die MI6-Agentin Lorraine Broughton wird kurzer Hand nach Berlin geschickt, da der dort stationierte Agent Opfer eines Mordanschlags wurde. Sie hat die brisante Mission, die geheime Liste aller in Berlin operierenden Spione für die britische Krone sicherzustellen. Dies erweist sich als sehr schwieriges Unterfangen, da weitere Geheimdienste, wie KGB und CIA ihr dicht auf den Fersen sind, um eine bevorstehende Enttarnung zu verhindern.

Game of Thrones VII

150.000,00 Euro

Fantasy-Serie, TV

Buch/Regie: div.

Antragstellender Line Producer: Mackevision Medien Design GmbH, StuttgartIn Essos ist Daenerys Targaryen als Mitglied der vor Jahren abgesetzten Königsfamilie von Westeros bestrebt, wieder an die Macht zu gelangen.

Bullyparade – Der Film

112.000,00 Euro

Spielfilm, Kino

Buch: Michael Bully Herbig, Rick Kavanian, Christian Tramitz, Alfons Biedermann

Regie: Michael Bully Herbig

Antragstellender Line Producer: ScanlineVFX GmbH, Kornwestheim

Der Film präsentiert dem Zuschauer die fünf beliebtesten und erfolgreichsten Themen aus der populären TV-Show “Bullyparade“ in fünf einzelnen und abgeschlossen erzählten Episoden.

 

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.