Alle zwei Wochen neu – Der MFG Filmguide

Das 14-Tage-Programm zu MFG-geförderten Filmen im Kino, auf Streaming-Portalen und im TV

Filmstill aus "Das Geheimnis von La Mancha"; zu sehen sind die animierten Held*innen des Films
Filmstill aus "Das Geheimnis von La Mancha" - zu sehen auf dem ITFS | © Constantin Film
| Stuttgart

Im Kino

„Touched“ | Drama 2023 | Deutschland | Regie: Claudia Rorarius | Kinostart: 02. Mai | mehr

Maria arbeitet als Betreuerin in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen. Sie durchläuft eine transformative Reise, als sie auf Alex, einen querschnittsgelähmten Bewohner, trifft. Sie gehen eine verbotene Beziehung ein, angetrieben von ihrer sexuellen Entdeckung und tiefen Verbindung zueinander. Mit der Vertiefung ihrer Bindung stoßen Alex‘ Forderungen und Demütigungen Maria an ihre Grenzen. „Touched“ erforscht die Feinheiten von Liebe, Abhängigkeiten und den Herausforderungen, die entstehen, wenn diese Elemente aufeinandertreffen. Schauspielpreis des Nachwuchswettbewerbs der Filmfestspiele von Locarno 2023 an Ísold Halldórudóttir und Stavros Zafeiris.

 

„Max und die wilde 7 – Die Geister-Oma “ | Kinderfilm 2024 | Deutschland | Regie: Winfried Oelsner | Kinostart: 01. Mai | mehr

In der Seniorenresidenz Burg Geroldseck hat der 10-jährige Max endlich richtige, aber alles andere als stinknormale Freunde gefunden: Die abenteuerlustigen Rentner Vera, Horst und Kilian von Tisch 7 sind immer für ihn da. Nur mit den Gleichaltrigen klappt es nicht so richtig: In der neuen Klasse wird er gemobbt und zu allem Überfluss schließt ihn Sportlehrer Ströhle aus dem Fußballteam aus. Horst will helfen und fordert Ströhle zu einem Duell heraus. Max und die alten Knacker gegen die Schulmannschaft - wie soll das gut gehen? Dann beginnt es auf Burg Geroldseck auch noch zu spuken. Wird es Max und der Wilden 7 gelingen, das Fußballspiel für sich zu entscheiden und den Fall um die mysteriöse Geister-Oma zu lösen?

 

„Das Geheimnis von La Mancha“ | Kinderfilm 2024 | Deutschland | Regie: Gonzalo Gutierrez | Kinostart: 01. Mai | mehr

Deutschlandpremiere auf dem ITFS! mehr
Der 11-jährige Alfonso Quijote hat eine blühende Fantasie. Wie schon sein Vorfahre Don Quijote muss er seine Heimat La Mancha stets gegen unsichtbare Ungeheuer verteidigen. Unterstützung erhält er dabei vom Nachbarsjungen Pancho Panza, seinem heimlichen und einzigen Freund. Als ein bedrohlicher Sturm aufzieht und der zwielichtige Geschäftsmann Carrasco den Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt ein unwiderstehliches Angebot macht, ihre Häuser zu verkaufen, ist Alfonso zunächst der Einzige, der darin einen Zusammenhang vermutet.

 

„Queer Exile Berlin“ | Dokumentarfilm 2023 | Deutschland | Regie: Jochen Hick | Kinostart: 18. April | mehr

Queere Menschen aus aller Welt haben Berlin zu dem gemacht, was es heute ist. Viele verlassen ihre Heimat, weil sie es wollen, andere, weil sie es müssen. Dieser Film begleitet einige von ihnen. Das queere Universum Berlins spiegelt die Bewegungen in der Welt wider und entwickelt sich ständig weiter. In den letzten Jahrzehnten hat sich eine Vielzahl von Geschlechteridentitäten etabliert. Heute sind schwul und lesbisch nur zwei Begriffe unter vielen.

 

„Nilas Traum im Garten Eden“ | Dokumentarfilm 2023 | Iran | Regie: Niloufar Taghizadeh | Kinostart: 11. April | mehr

Leyla und ihre sechsjährige Tochter Nila leben in der heiligen Stadt Mashhad im Iran. Nila ist das Ergebnis einer Zeitehe, die es einem Mann erlaubt, mit einer Frau die Ehe einzugehen, auch wenn er bereits verheiratet ist. Solange der Vater das Kind nicht anerkennt, kann keine Geburtsurkunde ausgestellt werden und Nila kann keine Schule besuchen. In einer nicht enden wollenden bürokratische Auseinandersetzung kämpft Leyla nicht nur gegen das Rechtssystem, sondern auch gegen eine verurteilende Gesellschaft.

 

„Fitness California – Wie man die extra Meile geht“ | Dokumentarfilm 2023 | Deutschland | Regie: Nadine Zacharias | Kinostart: 04. April | mehr

Kalifornien in Freiburg. Ein endlos heißer Sommer bahnt sich an. Der nostalgische Kraftraum “Fitness California“ ist mit seinen unverwüstlichen Kraftparcours und angelaufenen Black Iron eines der wenigen Relikte des kalifornischen Fitness Booms der 1980er Jahre. Und er ist die kleine „Traumfabrik“ dreier Sporthelden, die hier täglich trainieren.

 

„Linoleum – Das All und all das“ | Drama 2022 | USA | Regie: Colin West | Kinostart: 15. Februar | mehr

Cameron ist Moderator einer erfolglosen wissenschaftlichen Kinderfernsehsendung namens "Above & Beyond“ und wollte schon immer Astronaut werden. Als ein mysteriöser Satellit zufällig aus dem All fällt und in seinem Garten landet, manifestiert sich seine Midlife-Crisis in dem Plan, die Maschine zu seiner Traumrakete umzubauen. Während die Beziehung zu seiner Frau Erin (Rhea Seehorn) und seiner Tochter Nora (Katelyn Nacon) zu leiden beginnt, überschlagen sich die Ereignisse um ihn herum – ein Doppelgänger zieht in das Haus nebenan ein, ein Auto fällt vom Himmel und ein ungewöhnlicher Teenager freundet sich mit ihm an. Langsam beginnt er, diese Ereignisse zusammenzufügen, um schließlich herauszufinden, dass es mehr in seiner Lebensgeschichte gibt, als er einst dachte.

 

„My Sailor, My Love“ | Drama 2022 | Finnland, Irland, Belgien | Regie: Klaus Härö | Kinostart: 15. Februar | mehr

Der pensionierte Kapitän Howard lehnt jede Hilfe seiner Tochter ab, ihm zur Hand zu gehen. Doch als sie die Pflegerin Annie engagiert, verliebt sich der alte Seebär prompt in sie und überschüttet sie mit all der Liebe, die er seiner Tochter niemals angedeihen ließ.

 

„Rickerl - Musik is höchstens a Hobby“| Musikfilm 2023 | Deutschland, Österreich | Regie: Adrian Goiginger | Kinostart: 01. Februar | mehr

Die Kneipen im Wiener Arbeiterviertel sind Erich "Rickerl" Bohaceks Wohnzimmer und Bühne: Im dichten Zigarettenrauch spielt er sich allabendlich für ein Taschengeld direkt in die Herzen derer, die sich dort sowieso jede Nacht rumtreiben. Doch statt endlich seine erste eigene Platte aufzunehmen, schlägt sich der Lebenskünstler mit Gelegenheitsjobs durch ­­– als Totengräber, Sexshop-Angestellter und Hochzeitssänger. Rickerls Ex-Freundin Viki lebt derweil gut bürgerlich mit ihrem neuen Freund Kurti, einem "gstopften Piefke", im Eigenheim mit Rollrasen. Bei Rickerl reicht hingegen das Geld nicht einmal für einen Kinobesuch mit seinem sechsjährigen Sohn Dominik, den er über alles liebt.

 

„Mary’s magische Reise“ | Animationsfilm 2023 | Luxemburg, Italien, Irland, Großbritannien, Estland, Lettland, Deutschland | Regie: Enzo d'Alò | Kinostart: 24. Januar | mehr

Open Air auf dem ITFS! mehr
Oma ist die Beste. Während bei Mary zu Hause die großen Brüder, Fußball und Fertiggerichte den Alltag bestimmen, teilt sie mit ihrer Großmutter die Liebe fürs Selbstgekochte und den Hang zum Aus-der-Reihe-Tanzen. Aber die Tage, die Mary mit ihrer Oma gut gelaunt und fidel in der Küche verbringt, neigen sich dem Ende zu. Zugleich erscheint eine rätselhafte Frau. Sie begleitet Mary, ihre Mutter und die Großmutter auf eine Reise durch die Familiengeschichte, die untermalt ist von den satten Farben, Klängen und Aromen ihrer irischen Heimat.
 

Bald auf DVD und als VOD erhältlich

„Girls You Know It’s True“ | Biopic 2023 | Deutschland | Regie: Simon Verhoeven

Start DVD: 03. Mai

Für sein nächstes Projekt engagiert der erfolgreiche Musikproduzent Frank Farian (Matthias Schweighöfer) die Tänzer Rob Pilatus (Tijan Njie) und Fab Morvan (Elan Ben Ali) und verhilft den beiden Freunden zu einem kometenhaften Aufstieg. Unter dem Namen Milli Vanilli stürmen Rob und Fab die internationalen Charts, landen drei Nummer-1-Hits in den USA und genießen das ausschweifende Leben in Hollywood, Lediglich ein kleiner Kreis Eingeweihter kennt ihr Geheimnis: Das Duo singt nicht selbst, sondern bewegt nur die Lippen - zu den Stimmen der echten Sänger. Auf dem Höhepunkt ihres Ruhms gewinnen Rob und Fab sogar den Grammy, aber die Lage hinter den Kulissen spitzt sich immer mehr zu und Milli Vanilli droht, zum größten Skandal der Musikgeschichte zu werden. Dabei steht nicht nur die Wahrheit auf dem Spiel, sondern auch die Freundschaft der beiden...

 

„Joyland“ | Drama 2022 | Pakistan, Frankreich | Regie: Saim Sadiq

Start DVD: 10. Mai

Haider, ein Tagträumer, ist der jüngste Sohn einer konservativen pakistanischen Großfamilie. Während seine zielstrebige Frau Mumtaz als Kosmetikerin Geld verdient, kümmert er sich um seine Nichten und pflegt seinen Vater – doch ohne Einkommen und ohne Nachwuchs entspricht Haider in keinster Weise den Vorstellungen seiner Familie. Als er eines Tages unverhofft doch zu einem Job kommt, ändert sich Haiders Leben schlagartig: Heimlich tritt er nachts als Background-Tänzer in der Show der charismatischen transsexuellen Tänzerin Biba auf. Aus anfänglicher Faszination entwickeln sich schnell tiefere Gefühle und Haider gerät in ein moralisches Dilemma – denn seine Familie erwartet sehnsüchtig einen Enkel von ihm, während er von seiner Freiheit träumt…
 

Streaming

„Die Häschenschule - Der große Eierklau“ | Animationsfilm 2022 | Regie: Ute von Münchow-Pohl

ARD-Mediathek | verfügbar bis 01. Mai

Die Häschenschule ist in Aufruhr: Der gerissene Großstadthase Leo will Ostern abschaffen und verbündet sich dazu mit den Füchsen. Können das die Jungosterhasen Max, Emmi und ihre Freunde verhindern? Mit der weisen Madame Hermine üben sie den mysteriösen ,,Kraftþündler" und lernen was es heißt, jemandem wirklich zu vertrauen - sogar einem Fuchs.

 

„Zwei im falschen Film“ | Tragikomödie 2018 | Regie: Laura Lackmann

ARD-Mediathek | verfügbar bis 12. Mai

Laura und Hans sind ein ganz normales Paar. Um ihren Jahrestag zu feiern, gehen sie ins Kino, ein Liebesfilm steht auf dem Programm. Nur so recht will die romantische Stimmung von der Leinwand auf die beiden nicht überspringen. Was ganz beiläufig beginnt, wird zur Existenzfrage der Beziehung, denn sie stellen fest: nichts ist mehr wie im Film!

 

„Margarete Steiff“ | Biopic 2005 | Regie: Xaver Schwarzenberger

ARD – Mediathek | verfügbar bis 08. Juni

Ein junges Mädchen, an Kinderlähmung erkrankt, kämpft gegen ihr Schicksal und schafft es, allen Widerständen zum Trotz, ihr Leben zu meistern und den Kindern noch Generationen später durch ihr Werk Geborgenheit und Trost zu schenken - den Teddybär. Die Geschichte handelt von einer der weltweit bekanntesten Persönlichkeiten - Apollonia Margarete Steiff - und ihrem Lebenswerk - dem Teddybär.

 

„Davos 1917“ | Dramaserie 2023 | Regie: Josselin Ronse | mehr

ARD-Mediathek | verfügbar bis 20. Juni

Im Ersten Weltkrieg gerät die kriegserprobte Krankenschwester Johanna Gabathuler zwischen die Fronten der Spione, die in dem noblen Schweizer Bergkurort heimlich operieren. Ihr wurde die Tochter nach der Geburt weggenommen, und jetzt sucht sie sie verzweifelt. Dafür geht sie ein riskantes Bündnis mit dem deutschen Geheimdienst ein. (Insgesamt sechs Folgen)

 

„Das geheime Wissen der Tiere“ | Naturdoku 2024 | Regie: Magnus Froböse

ARD-Mediathek | verfügbar bis 08. Juli

Tiere reagieren auf feinste Veränderungen in ihrer Umwelt. Lassen sich mit ihrer Hilfe Naturkatastrophen wie Erdbeben voraussagen? Martin Wikelski, Verhaltensbiologe sowie Gründer und Direktor des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie, und sein Team untersuchen unter anderem, ob etwa die Beobachtung von Verhaltensänderungen bei Tieren hilft, Naturkatastrophen wie Erdbeben vorherzusagen. Die Dokumentation zeigt außerdem, wie Tierbeobachtungen bisher unentdeckte Zusammenhänge entschlüsseln: Was die Wanderwege der Palmenflughunde in Sambia über die Wiederaufforstung verlorener Wälder verraten, wie Zugvögel in Französisch-Polynesien vor Tsunamis warnen und wie Fluchtreaktionen von Tieren dabei helfen, Wilderer aufzuspüren.

 

„Schwimmen“ | Drama 2018 | Regie: Luzie Loose | mehr

ARD-Mediathek | verfügbar bis 12. Juli

SCHWIMMEN erzählt die Geschichte von Elisa und Anthea, zwei Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Mädchen, beide fünfzehn Jahre alt, entwickeln ein Spiel, indem sie alles, was sie tun mit ihren Handykameras festhalten. Aus ihrer engen faszinierenden Freundschaft entwickelt sich eine Abhängigkeit, eine zerstörerische Dynamik, die bedrohlich wird für alle die ihnen in die Quere kommen.

 

„Requiem“ | Spielfilm 2006 | Regie: Hans-Christian Schmid | mehr

arte-Mediathek | verfügbar bis 02. September

Süddeutschland in den 70ern. Mit zunehmender Abnabelung von ihrem streng katholischen Elternhaus glaubt eine junge Studentin, von Dämonen besessen zu sein. Sie kämpft zunächst dagegen an, begibt sich dann aber freiwillig in einen Exorzismus.

 

„Petting statt Pershing“ | Komödie 2019 | Regie: Petra Lüschow | mehr

ARD-Mediathek | verfügbar bis 07. Dezember

BRD 1983. Die 16-jährige Ursula hätte gerne weniger Busen, dafür aber mehr Freunde. Und endlich Geschlechtsverkehr. Am liebsten mit dem neuen Geschichtslehrer Siegfried Grimm, charismatischer Prediger des Pazifismus. Zu dumm, dass ihm schon bald das ganze Dorf verfallen ist und nach seiner Anleitung den gewaltfreien Widerstand und die sexuelle Befreiung probt. Während die Grimm-Jünger um ihr Idol buhlen, ergreift Ursula härtere Maßnahmen: Sie will sich an Grimm rächen, koste es, was es wolle.

 

„König der Raben“ | Drama 2021 | Regie: Piotr J. Lewandowski | mehr

ARD-Mediathek | verfügbar bis 02. Februar 2025

Darko, ein junger Mazedonier, lebt illegal in Deutschland und schlägt sich mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln durch den Großstadtdschungel. Als er dann noch in eine amour fou mit einer geheimnisvollen Deutschen schlittert, droht er vollends den Kopf zu verlieren. Seine gesamte Existenz und die Hoffnung auf ein besseres Leben stehen auf dem Spiel.

 

„MPS – Die Legende lebt“ | Dokumentarfilm 2024 | Regie: Sascha Schmidt, Micha Bojanowski | mehr

ARD-Mediathek | verfügbar bis 02. April 2025

Das Musiklabel MPS (Musik Produktion Schwarzwald) ist bei Fans, Musikern und Liebhabern des Jazz weltweit bekannt. Für sie steht das Kürzel auch für „Most Perfect Sound“. Oscar Peterson, Duke Ellington, Friedrich Gulda, Martial Solal, Freddie Hubbard und Jean-Luc Ponty sind nach Villingen in den Schwarzwald gereist, um sich von Produzentenlegende Hans Georg Brunner-Schwer aufnehmen zu lassen. Als Brunner-Schwer MPS 1983 verkaufte, schien dies das Ende des Studios zu bedeuten. Doch jetzt – nach über 30 Jahren – wird der Betrieb wieder aufgenommen.

 

„Mein Traum, meine Geschichte“ | Dokumentationsserie 2023 | Regie: Marco Gadge | mehr

 KiKa-Mediathek | längere Zeit verfügbar

"Mein Traum, meine Geschichte" erzählt von acht Kindern, die weltberühmt werden. Herbert will die Welt verbessern, Nina die gleichen Rechte für alle und Jane träumt von Afrika. Die acht jungen Menschen von "Mein Traum, meine Geschichte" lassen sich nicht von ihrem Ziel abbringen, folgen ihren Träumen und schreiben Geschichte. Hier könnt ihr sehen, wie ihr Weg beginnt.

 

„Neue Geschichten vom Pumuckl“ | Kinderserie 2023 | Regie: Marcus H. Rosenmüller | mehr

RTL+ | längere Zeit verfügbar

Mit KI-Tonspur! Mehr als 30 Jahre lang waren Hobelbank und Bandsäge eingemottet, als Florian Eder, der Neffe von Meister Eder, die alte Schreinerwerkstatt betritt. Gleich am ersten Tag wiederholt sich die Geschichte: Pumuckl wird sichtbar.

 

„Die Biene Maja – Die Honigspiele“ | Animationsfilm 2018 | Regie: Alexs Stadermann, Noel Cleary, Sergio Delfino

ARD-Mediathek | längere Zeit verfügbar

Ein Abgesandter der Kaiserin stattet dem Bienenstock einen Besuch ab und fordert die Hälfte der Honigvorräte ein. Maja, die mit einer Einladung zu den Hongispielen gerechnet hatte, ist schockiert über diese Dreistigkeit. Gemeinsam mit Willi macht sie sich auf den Weg zur Kaiserin, um ihren Unmut kundzutun. Der Herrscherin gefällt die vorlaute Biene überhaupt nicht. Sie verdonnert sie, an den Honigspielen teilzunehmen. Wenn Maja verliert, muss ihr Bienenstock die gesamten Honigvorräte abgeben.

 

„Die Olchis – Willkommen in Schmuddelfing“ | Kinderanimationsfilm 2020 | Regie: Toby Genkel, Jens Møller

ARD-Mediathek | längere Zeit verfügbar

Die Olchis finden ihr neues Zuhause auf der Mülldeponie von Schmuddelfing. Der geniale Erfinder Professor Brausewein erforscht die einzigartigen Fähigkeiten der Olchis, um sie auch für den Menschen nutzbar zu machen. Doch leider gerät seine Olchi-Essenz in die falschen Hände…

 

„Ritter Rost 2 – Das Schrottkomplott“ | Animationsfilm 2017 | Regie: Thomas Bodenstein, Nina Wels

ARD-Mediathek | längere Zeit verfügbar

Schrottland ist pleite - da fast alle Einnahmen für Ritter Rost und seine Ritter Kumpanen und deren Übungseinheiten, für ein sicheres Schrottland, ausgegeben werden. König Bleifuß bleibt nichts anderes übrig als zurückzutreten und die Ritter allesamt zu entlassen. Unter Razzefummels Leitung entwickelt sich Schrottland jedoch schnell zum Polizeistaat, in dem unbrauchbare Ritter einfach recycelt werden. Es liegt an Ritter Rost und seinen Freunden mit ein wenig Erfindungsgeist Schrottland und seine Bewohner wieder zu befreien und den Rittern wieder eine Arbeit zu verschaffen…

 

„Rheingold“ | Drama 2022 | Regie: Fatih Akin

WOW/Sky | längere Zeit verfügbar

Giwar Hajabi alias Xatar kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken: Aus dem Sozialbau hat er es bis an die Spitze der Musik-Charts geschafft. Nachdem Giwar Mitte der 1980er-Jahre aus dem Irak in Deutschland ankommt, findet er sich ganz unten wieder. Um an Geld und Ruhm zu kommen, gibt es viele Möglichkeiten, aber noch mehr Barrikaden. Vom Kleinkriminellen steigt Giwar zum Großdealer auf, bis schließlich eine Ladung flüssiges Kokain verloren geht. Um nicht in der Schuld des Kartells zu stehen, plant Giwar mit einigen Gefährten einen folgeschweren Goldraub, der ihn schließlich in die Hölle eines irakischen Knasts bringt...
 

Im TV

„Tom und Hacke“ | Familienfilm 2012 | Regie: Norbert Lechner | mehr

28. April | Bayerischer Rundfunk | 8:45 Uhr

Die Geschichte von Tom Sawyer und Huck Finn, angesiedelt in Süddeutschland wenige Jahre nach dem zweiten Weltkrieg. Ein Film über Freundschaft und Abenteuer, Mut und Moral.

 

„Der kleine Drache Kokosnuss – Feuerfeste Freunde“ | Animationsfilm 2014 | Regie: Nina Wels, Hubert Weiland | mehr

01. Mai | KiKa | 10:45 Uhr

Der kleine Drache Kokosnuss und seine Freunde Matilda und Oskar leben gemeinsam auf der Dracheninsel. Alle drei sind etwas anders als der Rest der Inselbevölkerung: Kokosnuss kann nicht fliegen, Oskar ernährt sich ausschließlich vegetarisch und Matilda ist ein Stachelschwein auf einer Insel voller Drachen. Als eines Tages das wertvolle Feuergras aus dem Feuerdrachendorf gestohlen wird, versuchen die drei von den anderen Drachen nicht sonderlich ernst genommenen Freunde, es wieder zurückzubringen. Auf der Suche nach dem Feuergras werden sie immer wieder mit Herausforderungen konfrontiert und erleben so manches Abenteuer, außerdem schließen sie neue Freundschaften. Am Ende schaffen sie es doch wider Erwarten der Einwohner ihrer Heimatinsel, das Feuergras zu finden und wieder an seinen richtigen Platz zu bringen.

 

„Ein Geheimnis“ | Drama 2007 | Regie: Claude Miller | mehr

01. Mai | arte | 20:15 Uhr

03. Mai | arte | 14:15 Uhr

Frankreich, 1955: Der siebenjährige jüdische Junge Francois leidet darunter, den hohen Anforderungen seiner sportlichen, attraktiven Eltern – die Mutter Tania ist eine passionierte Turmspringerin, der Vater Maxime ein ehemaliger Spitzenathlet –, nicht gerecht zu werden. In der Not erfindet das sensible, schmächtige Einzelkind einen imaginären stärkeren Bruder, der dem Idealbild seines Vaters entspricht. Als 15-Jähriger findet er heraus, dass es diesen Bruder tatsächlich gegeben hat, ein Kind aus erster Ehe seines Vaters, von der er bislang nichts wusste. Nach und nach erkennt er, dass die Vergangenheit seiner Eltern von einem düsteren Geheimnis umgeben ist.

 

„Zwei im falschen Film“ | Tragikomödie 2018 | Regie: Laura Lackmann | mehr

03. Mai | WDR | 00:35 Uhr

Laura und Hans sind ein ganz normales Paar. Um ihren Jahrestag zu feiern, gehen sie ins Kino, ein Liebesfilm steht auf dem Programm. Nur so recht will die romantische Stimmung von der Leinwand auf die beiden nicht überspringen. Was ganz beiläufig beginnt, wird zur Existenzfrage der Beziehung, denn sie stellen fest: nichts ist mehr wie im Film!

 

„Die Freibadclique“ | Drama 2018 | Regie: Friedemann Fromm | mehr

03. Mai | 3sat | 20:15 Uhr

Im Sommer 1944 in Schwäbisch Hall: Die fünfzehnjährigen Freunde Onkel und Knuffke sind Anführer der 5-köpfigen Freibadclique. Entgegen des verordneten Heldentums, sehnen sich die Jungs nach Swing und Bigband-Sound, nach Liebe, Sex und Freiheit. Doch sie können dem Schrecken der Front nicht entkommen.

 

„Der Passfälscher“ | Drama 2022 | Regie: Maggie Peren | mehr

03. Mai | arte | 20:15 Uhr

Berlin 1942. Den Judenstern zu tragen, kommt für Cioma Schönhaus nicht infrage. Mit unbändigem Freiheitsdrang und purer Lebensfreude trotzt der junge jüdische Schöngeist der Nazi-Diktatur und lebt dabei in ständiger Gefahr entdeckt zu werden. Zusammen mit seinem besten Freund Det stürzt er sich mit seinem unwiderstehlichen Charme und einer gehörigen Portion Chuzpe mitten in das Berliner Leben, denn Cioma ist überzeugt: Das beste Versteck ist unter Menschen, da wo alle hinschauen. Während er in der Öffentlichkeit als deutscher Offizier auftritt, fälscht er im Untergrund Ausweisdokumente und verhilft damit zahlreichen Juden zur Flucht. Als er der jungen Gerda begegnet, der es als Jüdin ebenso gelingt, unter dem Radar des Regimes zu bleiben, findet er in ihr nicht nur eine ebenbürtige Meisterin in Mimikry, sondern auch seine große Liebe, für die er alles bereits ist zu geben. Doch bald schon kommt ihm die Gestapo auf die Schliche und sein Leichtsinn bringt ihn und sein Umfeld zunehmend in Gefahr.

 

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.