Animation Production Days 2021

Start der Projekteinreichung bis 22. Februar 2021

Für die 15. Animation Production Days (APDs) können ab sofort Projekte eingereicht werden. Die wichtigste Koproduktions- und Finanzierungsplattform für internationale Animationsprojekte im deutschsprachigen Raum findet vom 4. bis 7. Mai als Online- bzw. Hybrid-Veranstaltung statt.

Über die Animation Production Days

Die APDs sind eine kuratierte Businessplattform für die europäische und internationale Animationsbranche mit jährlich ca. 170 Teilnehmenden. Animationsproduzent*innen aus über 20 Ländern stellen hier ihre neuen Projekte in vorab geplanten One-to-One Meetings potenziellen Finanzierungspartnern und Koproduzent*innen vor. Aufgrund der Covid-19-Situation wurde das Konzept für die Animation Production Days 2021 entsprechend angepasst.

„Um für alle Teilnehmenden sofortige Planbarkeit zu schaffen, haben wir entschieden, die One-to-One Meetings des Koproduktions- und Finanzierungsmarktes online durchzuführen. Damit haben wir bereits im vergangenen Jahr sehr gute Erfahrungen gemacht, auf denen wir nun aufbauen können.  Wir wissen aber, wie sehr der Branche der persönliche Austausch fehlt. Für die Konferenz und Roundtables werden wir deshalb ein hybrides Konzept verfolgen und - sollte es die Situation erlauben – neben der Online- auch eine Vor-Ort-Teilnahme in einem kleineren Rahmen ermöglichen.“ so Marlene Wagener, Leiterin der APDs.

Die APDs sind ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart (4. – 9. Mai 2021) und der FMX – Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media (Online, 4. – 6. Mai 2021).

Mehr Informationen

Alle Informationen zur Projekteinreichung stehen ab sofort auf der Website der APDs zur Verfügung. Bis zum 22. Februar können Produzent*innen ihre Projekte aus den Bereichen Film, TV-Serie, Mobile Content, Game, Cross- und Transmedia einreichen. Auch Hybridformate, eine Mischung aus Animations- und Realfilm, können eingereicht werden.

Maximal 50 Projekte werden für eine Präsentation bei den APDs ausgewählt. Insbesondere Projekte in einem frühen Entwicklungsstadium profitieren vom detaillierten Feedback und den Tipps der zahlreichen Vertreter*innen von Sendern, Streamern, Weltvertrieben, Verleihern, Förderinstitutionen und anderer Investoren, die hier nach innovativen und vielversprechenden Projekten suchen. Vertreter*innen von Sendern, Streamern, Vertrieben, Verleihern, Film- und Medienförderungen, Verlagen und Banken können sich ebenfalls über das Online-Formular für die APDs 2021 registrieren.

Produktionsunternehmen und Studios aus den Bereichen Animation, Game, VR und VFX, die kein eigenes Projekt vorstellen, sondern Projekte suchen, an denen sie sich als Ko-Produzent*in oder Dienstleister beteiligen können, können sich für das „Producers for Co-Production Programme“ akkreditieren. Die Anmeldungen erfolgen ebenfalls über das Online-Formular. Weitere Informationen gibt es auf der APDs Website.

Jetzt bewerben für das APDs Talent Programm

Auch für die 15. Ausgabe der APDs können sich europäische Nachwuchsproduzent*innen mit einem eigenen Projekt für eine kostenlose Teilnahme an den APDs bewerben. Ziel ist es, die Newcomer mit etablierten Expert*innen der Branche zusammenzubringen und ihnen so die ersten Schritte im internationalen Markt zu erleichtern. Insgesamt acht Talent-Projekte werden ausgewählt. Alle Informationen zur Bewerbung gibt es hier.

Eines der Projekte wird auch in diesem Jahr wieder von der europäischen Talent-Initiative"Animation Sans Frontières" kommen. Bereits zum vierten Mal kooperieren die APDs mit dem durch das Creative Europe Programm der EU unterstützten Trainingsprogramm, das vom Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg und drei weiteren europäischen Animationsschulen organisiert wird.

Quelle: Film- und Medienfestival gGmbH

Mehr Infos:
Teilnahme APDs 2021

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.