Montagsseminar für Filmschaffende im Südwesten

Robotik im Film – Motion Control

Das Thema des Montagsseminars im April lautet „Robotik im Film – Motion Control“. Der Referent ist Felix Schneidewind.

Unter Motion-Control-Systeme versteht man spezielle, motorisierte und computergesteuerte Kransysteme, mit denen sich Kameras und Camcorder auf exakt vorprogrammierten Bahnen bewegen lassen. Erstmals wurde diese Technik während der Dreharbeiten des Star-Wars-Films von 1977 eingesetzt und stellte damit einen Wendepunkt für die Nutzung der visuellen Effekte dar - entsprechende Bildtricks mussten zuvor aufwändig direkt in der Kamera durchgeführt werden. Was mit Robotern der neuesten Generation und heutiger Software mittlerweile alles möglich ist, wird Felix Schneidewind, Co-Inhaber der auf Motion Control spezialisierte DoubleCheese Filmproduktion erläutern. Ergänzend dazu wird er die Themen Compositing Shots, Kombination von CGI und Live-Action, Macro-Aufnahmen, Stagecraft/Unreal Engine u.v.m. behandeln. Wer also bei Motion Control nur an „schöne Kamerabewegungen“ oder Ultra Highspeed Aufnahmen denkt, darf sich überraschen lassen.

Zielgruppe

Filmschaffende aus Baden-Württemberg

Referent

Felix Schneidewind

Inhaber & Gründer DoubleCheese Film GbR www.doublecheese.film

Veranstaltungsdatum

25.04.2022

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ansprechpartner vor Ort

Veranstalter

MFG Filmförderung Baden-Württemberg und Film Commission Region Stuttgart

Teilnahmegebühr

15 €

Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass sich das Angebot ausschließlich an Filmschaffende in Baden-Württemberg richtet.

KALENDER DOWNLOAD

Speichern Sie sich diese Veranstaltung in Ihrem Kalender.
Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.