Drehbuchpreis Kindertiger 2021

Gesucht: Gute Geschichten für Kinder

Fritzi rennt mit Hund davon
Der Preisträger aus dem letzten Jahr: „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte"  | Foto: Weltkino

Leinen los für den 14. Kindertiger: Trotz Corona-Pandemie können ab sofort Drehbücher von Kinderfilmen eingereicht werden. Im letzten Jahr gewann das Drehbuch zu „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte" von Beate Völcker und Péter Palátsik, gefördert von der MFG Baden-Württemberg, den Preis.

Der Drehbuchpreis von VISION KINO und KiKA ist mit 20.000 Euro dotiert und wird ausschließlich von Kindern verliehen. Der von der Filmförderungsanstalt FFA gestiftete Preis fördert die Entwicklung originärer Stoffe für Kinderfilme: Das Preisgeld ist ausdrücklich an das Entstehen eines neuen Kinder- oder Jugendfilmdrehbuchs geknüpft.

Teilnahmebedingungen

Für die Teilnahme am höchstdotierten Drehbuchpreis können Autor*innen, Produzent*innen oder Verleiher*innen deutschsprachige Drehbücher von Kinderfilmen einreichen, deren Kinostart mit mindestens fünf Kopien zwischen dem 1. Mai 2020 und dem 15. April 2021 liegt und die eine FSK-Freigabe ohne Altersbegrenzung oder ab sechs Jahren haben bzw. beantragen werden. Auch während der Pandemie konnten viele Filme im Kino starten. Einreichschluss für den Kindertiger ist der 15.04.2021. Das Einreichformular befindet sich auf der Website von VISION KINO.

Zum Preis

Der Preis wird ausschließlich durch Kinder-Jurys vergeben. In einem mehrstufigen Verfahren entscheiden die jungen Juror*innen über den oder die Gewinner*in. Im ersten Schritt nominieren Juryangehörige der Deutschen Film- und Medienbewertung, die FBW-JUGEND FILMJURY, aus allen Einreichungen drei Drehbücher. Anschließend kürt eine von KiKA, dem Kinderkanal von ARD und ZDF, zusammengestellte Kinder-Jury aus den drei nominierten Drehbüchern den oder die Gewinner*in.

Im Vorfeld der Preisvergabe setzen sich die Kinder der Jurys intensiv mit den Drehbüchern auseinander. Dieser Prozess wird von Filmreferent*innen und einer Drehbuchautorin unterstützt und durch das KiKA-Medienmagazin „Team Timster“ begleitet.
Die Nominierung ist mit 5.000 Euro dotiert. Der oder die Gewinner*in erhält zusätzlich 15.000 Euro für die Entwicklung eines neuen Kinder- oder Jugendfilm-Drehbuchs.

Preisträger 2020

Im letzten Jahr gewann das Drehbuch zu „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte" von Beate Völcker und Péter Palátsik, gefördert von der MFG Baden-Württemberg, den Preis. Mit Unterstützung des Kindertigers entstanden u.a. Drehbücher zu relevanten Kinderfilmen wie „Wintertochter", „Vorstadtkrokodile" oder demnächst „Wen ich küsse und wenn ja, wie".
Die feierliche Preisverleihung des Kindertigers findet am 26. November 2021 in Berlin im Rahmen der SchulKinoWochen statt. Eine Teilnahme der nominierten Autor*innen ist erwünscht.
Quelle: Vision Kino

Mehr Infos:
Einreichungskriterien

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.